Nachricht

Gruppenprophylaxe muss erfolgreich bleiben!

Abseits des Messetrubels haben sie sich zusammengesetzt, füreinander Zeit genommen und ihre Aussagen bekräftigt: CP GABA und die Bundeszahnärztekammer wollen ihre gemeinsame Initiative fortsetzen.

"Ziel der 'Initiative für eine mundgesunde Zukunft in Deutschland' ist es, vorhandene Projekte und Ideen sichtbar zu machen und Best-Practice-Wissen zu bündeln", erläuterte Prof. Dr. Dietmar Oesterreich, Vize-Präsident der BZÄK. Deshalb habe man sich auch für das Schwerpunktthema Gruppenprophylaxe entschieden: "Die Gruppenprophylaxe wirkt! Und deshalb dürfen wir dieses Erfolgsmodell nicht aus den Augen verlieren!",, mahnte Oesterreich. zm-nh

Dr. Marianne Gräfin Schmettow, Leiterin Scientific Affairs bei CP GABA, freut sich über die Weiterführung der Initiative in der inzwischen dritten Runde. „Wir unterstützen gemeinsam mit der BZÄK Themen, die brennen, aber vielleicht noch nicht so im Fokus der Fachöffentlichkeit stehen, wie sie eigentlich sollten – wie schon mit ‚Frühkindlicher Karies‘ und 'Mundgesundheit in der Pflege‘ in den Vorjahren“, sagte Schmettow. Die Zusammenarbeit mit der BZÄK besteht bereits seit 16 Jahren. zm-nh
Initiatoren der Initiative: (v.l.n.r.): Dr. Marianne Gräfin Schmettow, Leiterin Scientific Affairs, CP GABA; Prof. Dr. Ulrich Schiffner, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Poliklinik für Zahnerhaltung und Präventive Zahnheilkunde; Bettina Berg, Geschäftsführerin der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege e.V.; Rainer Gahlen, ehemaliger Geschäftsführer der Landesarbeitsgemeinschaft Berlin zur Verhütung von Zahnerkrankungen e.V.; Prof. Dietmar Oesterreich, Vize-Präsident der BZÄK. zm-nh

CP GABA und die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) werden ihre „Initiative für eine mundgesunde Zukunft in Deutschland“ fortsetzen. Dies haben die Verantwortlichen auf der IDS in Köln heute bekanntgegeben.

Das Ziel der 2015 ins Leben gerufenen Initiative ist, praxisrelevante Präventionskonzepte zu fördern, die zu einer mundgesunden Zukunft führen. Projekte und Ansätze, die nachweisbar Erfolge erzielt haben, sollen identifiziert, ausgezeichnet und durch Öffentlichkeitsarbeit unterstützt werden. Das Schwerpunktthema für 2017 liegt auf der Gruppenprophylaxe.

Zahnärztliche Gruppenprophylaxe wirkt!

Allein im Schuljahr 2013/2014 nahmen 4,93 Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland an der Gruppenprophylaxe teil - aus Kindergärten und Grundschulen machen sogar 80 Prozent der Kids mit! "Damit ist die zahnärztliche Gruppenprophylaxe das weitreichenstärkste Präventions- und Gesundheitsförderungsangebot für Kinder und Jugendliche in Deutschland. Sie trägt damit ganz wesentlich zur gesundheitlichen Chancengleichheit bei, denn sie erreicht gerade diejenigen, die selten eine Zahnarztpraxis besuchen“, sagte Prof. Dr. Dietmar Oesterreich, Vizepräsident der BZÄK. "Dennoch gibt es Risikogruppen, die nicht von der Gruppenprophylaxe profitieren - dies betrifft vor allem Kinder in prekären Lebenslagen, mit Migrationshintergrund oder auch mit einer Behinderung."

Die Gruppenprophylaxe müsse dementsprechend dahin ausgebaut werden, dass auch diese Risikogruppen von ihr partizipieren können - dafür "muss die Gruppenprophylaxe jedoch interdisziplinär gedacht werden", sagte Bettina Berg, Geschäftsführerin der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege e.V. (DAJ). Denn Kinder, die durch die Gruppenprophylaxe 'fallen', haben meist noch ganz andere Risikofaktoren, wie Adipositas oder Diabetes - Präventionsprojekte sollten laut Berg daher interdisziplinär angelegt werden.

Gruppenprophylaxe light darf nicht kommen!

"Dennoch", betonte Oesterreich, "ist die Aufgabe, Zahn- und Mundgesundheit im Rahmen der Gruppenprophylaxe zu fördern sehr fachspezifisch." Er warnt davor, dass die zahnärztliche Gruppenprophylaxe durch das Präventionsgesetz geschwächt werden könnte: "Es gibt Krankenkassen, die genau dies tun, indem sie Unterrichtsmodule zur Mundgesundheit anbieten, die nicht in Abstimmung mit den Strukturen der Gruppenprophylaxe stehen und nicht den Qualitätsanforderungen entsprechen. Sie suggerieren, dass auf die Gruppenprophylaxe verzichtet werden oder zwischen beiden Varianten - dem Angebot nach § 20 oder GP nach § 21 SGB V - gewählt werden könne."

Oesterreich spricht sich dafür aus, sich zur zahnärztlichen Gruppenprophylaxe zu bekennen: "Das bedeutet, dass ausschließlich in die in den Landesschul-, Kita- und Gesundheitsdienst-Gesetzen konkret zugewiesenen Aufgaben der zahnmedizinischen Gruppenprophylaxe nach § 21 SGB V zur Umsetzung kommen und diese nicht durch Maßnahmen der Krankenkassen konterkariert werden."

Präventionspreis 2017 ausgeschrieben

Um die besten Ansätze in der Gruppenprophylaxe sichtbar zu machen, schreiben die Initiatoren auch in diesem Jahr einen Präventionspreis aus. Der Preis soll angewandte Präventionskonzepte und Gesundheitsförderungsprojekte prämieren, die sich in der täglichen Praxis nachweisbar bewährt haben und zu messbaren Verbesserungen geführt haben. Die Ausschreibung zielt sowohl auf praxisbewährte Konzepte als auch auf gesundheitswissenschaftliche Forschungsarbeiten. Eine unabhängige Jury vergibt drei Preise, die mit insgesamt 5.000 Euro dotiert sind.

Zur Teilnahme aufgerufen sind Fachleute aus den Bereichen Zahnmedizin, Gesundheitswesen, Public Health, Politikwissenschaften, Erziehungswissenschaften, Pädagogik, Kommunikation und Medienwissenschaften. Bewerbungen werden ab sofort bis 31. August 2017 angenommen.

16846621669955166995116699521684663 1684664 1669953
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen