Nachricht

Leitfaden zur epidemiologischen Erfassung

Der Bundesverband der Zahnärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes

e.V. (Bzoeg) hat einen Leitfaden mit Empfehlungen zur epidemiologischen Erfassung, Dokumentation und Gesundheitsberichterstattung erarbeitet.

Die mit der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf (Afoeg) erstellten Empfehlungen gelten laut Bzoeg bundesweit und sollen zu einer Standardisierung der Untersuchungs- und Berichtsmethodik sowie einer Vergleichbarkeit der Ergebnisse führen.

Einheitliche Standards

Der Leitfaden definiere einheitliche Untersuchungs-, Dokumentations- und Berichtsstandards für alle Bundesländer,  die auch in die nächste epidemiologische Begleituntersuchung der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege e.V. (DAJ) integriert werden könnten.

Die Veröffentlichung sei ein Beitrag zur Qualitätssicherung der Arbeit der zahnärztlichen Dienste im ÖGD. Der Leitfaden habe empfehlenden Charakter und könne von allen Kollegen genutzt werden. Hiermit habe man den ersten Schritt getan, zeitgemäße Standards zur Erhebung epidemiologischer Daten zur Zahn- und Mundgesundheit von Kindern und Jugendlichen auf Bundesebene auch anderen Institutionen zur Verfügung zu stellen.  Durch eine regelmäßige Aktualisierung könnten Erneuerungen zeitnah aufgezeigt werden.