Als erstes deutsches Bundesland

NRW beschließt Landarztquote für Studienanfänger

Nordrhein-Westfalen führt als erstes Bundesland eine Landarztquote ein. Wenn sich Medizinstudenten nach ihrem Abschluss zur Arbeit in unterversorgten Regionen verpflichten, kommt man ihnen bei der Studienplatzvergabe entgegen.

Landärzte werden gesucht - nicht nur in NRW. Adobe Stock_Noam

Gestern hatte der Landtag mit den Stimmen der Regierungsfraktionen von CDU und FDP sowie der AfD ein entsprechendes Gesetz beschlossen.

Ab dem Wintersemester 2019/20 sollen sich demnach Medizinstudenten zu Studienbeginn verpflichten können, nach dem Abschluss für bis zu zehn Jahre als Hausarzt in einer unterversorgten Region des Landes zu arbeiten. Im Gegenzug gibt es ein Entgegenkommen bei der Studienplatzvergabe.

Der  NC als akademische Zulassungshürde wird demnach abgesenkt, die Bedeutung der Abiturnote im Auswahlverfahren damit relativiert. Künftig sollen Berufsausbildung und -erfahrungen in verwandten Bereichen und nicht zuletzt Eignungstests eine wichtige Rolle spielen. Die Auswahl der Landarzt-Studierenden wird das Landeszentrum Gesundheit übernehmen. Das Land kann zwischen acht und zehn Prozent der Studienplätze für Landärzte reservieren, heißt es in verschiedenen Medienberichten.

Regelung gilt auch für Bewerber aus anderen Bundesländern

Im Juni hatte der nordrhein-westfälische Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) eingeräumt, dass die Quote "uns frühestens in zehn Jahren neue Landärzte bringen" wird. Bewerben dürften sich auch Interessenten, die außerhalb Nordrhein-Westfalens leben. "Wir werden kein Landeskinderrecht machen" , sicherte der Minister zu. Arbeiten müssten sie dann aber schon in dem Bundesland, dem sie ihren Studienplatz verdanken.

Marburger Bund gegen die Quote

Der Ärzteverband "Marburger Bund" (MB) lehnte bereits im November eine solche "Landarztquote" ab. Sie sorge nicht für zusätzliche Ärzte, hieß es in einem Beschluss der MB-Hauptversammlung. Besonders kritikwürdig sei, dass die Planungen lediglich auf eine andere Verteilung der Zulassungen, nicht aber auf die dringend erforderliche Erhöhung der Studienplatzzahlen hinausliefen.

"Wenn man denn aber schon einen Sinn darin sieht, durch solche Zwangsmaßnahmen zukünftige Ärztinnen und Ärzte auf eine ärztliche Tätigkeit außerhalb der Ballungsgebiete zu verpflichten, so muss dieses Instrument gleichermaßen für den ambulanten wie stationären Sektor eingesetzt werden. Nicht nur die Nachbesetzung freiwerdender Kassenarztsitze im ländlichen Bereich stößt auf personelle Probleme, sondern auch die Besetzung freiwerdender Stellen in den Kliniken abseits der Ballungsgebiete. Auch hier sind Ärztinnen und Ärzte gleichermaßen für eine flächendeckende medizinische Versorgung der Bevölkerung erforderlich", heißt es in dem Beschluss weiter.

12447151235029123503012350311244716 1244717 1235034
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare