Berliner Charité warnt

Angst vor Coronavirus: Notfallpatienten meiden das Krankenhaus

Viele Patienten meiden in Notfallsituationen derzeit die Krankenhäuser, weil sie Angst vor dem Coronavirus haben. Ärzte warnen davor, dies zu tun - ein Schlaganfall oder ein Herzinfarkt seien ernst zu nehmen.

Die Berliner Universitätsklinik Charité ruft Herzinfarkt- und Schlaganfallpatienten auf, beim Auftreten von Symptomen ein Krankenhaus aufzusuchen oder den Notruf zu wählen. Adobe Stock_Evgeniy Kalinovskiy

Mehr als 12.000 Schlaganfälle und rund 10.000 Herzinfarkte ereignen sich in Berlin pro Jahr. Die Berliner Universitätsklinik Charité hat Herzinfarkt- und Schlaganfallpatienten nun öffentlich aufgerufen, beim Auftreten von Symptomen ein Krankenhaus aufzusuchen oder den Notruf zu wählen.

Seit Beginn der Coronakrise sei die Zahl dieser Patienten deutlich zurückgegangen, in der Charité befürchtet man, dass der Grund die Befürchtung ist, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. „Die Vermutung liegt nahe, dass bei den betroffenen Personen eine Verunsicherung herrscht, ob sie in der aktuellen Situation eine Klinik aufsuchen sollten“, meldete die Charité

Bei Schlaganfall und Herzinfarkt zählt jede Minute

Schlaganfall- und Herzinfarkterkrankungen müssten jedoch unverzüglich im Krankenhaus behandelt werden, da sie sonst mitunter schwere Folgen wie beispielsweise Herzmuskelschwäche, Herzrhythmusstörungen, oder Lähmungen mit sich bringen und auch zum Tod führen können. Deshalb hat die Berliner Klinik nun die Bevölkerung aufgerufen, mögliche Symptome unbedingt ernstzunehmen. „Die Versorgung von Betroffenen ist trotz COVID-19-Pandemie sichergestellt. Die Behandlung von COVID-Patienten erfolgt auf getrennten Stationen“, teilte die Klinik mit.

KBV: "Extrem bedrohliche Erkrankung"

KBV-Chef Dr. Andreas Gassen bestätigte vergangene Woche das Problem: „Viele Patienten, die Herz- oder Schlaganfall-Symptome haben, gehen derzeit nicht zum Arzt, weil sie Angst vor Corona haben.“ Dabei seien diese Krankheiten für jeden Menschen eine „extrem bedrohliche Erkrankung.“ Gassen warnte: „Wir müssen unser Augenmerk darauf legen, dass wir nachher nicht mehr Tote aus Kollateralschäden haben als wegen Corona selbst.“

29160002901809290181029018112916001 2916002 2901814
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare