Politik


Auch die BZÄK appelliert an die Bundesregierung, Zahnärzte bei finanziellen Hilfen im Gesundheitsbereich gleichermaßen zu bedenken. Sie bekräftigt damit die Forderung der KZBV.

mehr

Aufruf von KZBV und BZÄK

"Lassen Sie uns alle zusammenhalten!"

"Lassen Sie uns alle zusammenhalten und vorbildlich und verantwortungsvoll handeln!" KZBV-Vorsitzender Dr. Wolfgang Eßer und BZÄK-Präsident Dr. Peter Engel richten sich mit einem Aufruf an die Zahnärzteschaft.

mehr

Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung

Ohne Hilfe geht den Zahnarztpraxen die Luft aus!

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) hat ihrer Forderung Nachdruck verliehen, Zahnarztpraxen bei geplanten finanziellen Unterstützungsmaßnahmen der Bundesregierung unbedingt zu berücksichtigen.

mehr

Der Bundesverband der Freien Berufe (BFB) fordert von der Regierung, die Schutzmaßnahmen zur Bekämpfung der Coronakrise auch für Freiberufler gelten zu lassen. Unterstützung kommt von KZBV und BZÄK.

mehr

156 Milliarden Euro Hilfszahlungen

Bundesregierung beschließt XL-Rettungspaket

Die Bundesregierung hat heute mehrere große Schutzschirme und umfangreiche Rechtsänderungen beschlossen. Gesamtsumme: 156 Milliarden Euro. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will größere Befugnisse.

mehr

Europaweit zeichnet sich ein Trend ab, Zahnarztbehandlungen nur noch in Notfällen zuzulassen. Dabei gehen die EU-Länder unterschiedliche Wege: eine Übersicht - inklusive dem Stand in Südkorea.

mehr

Virchow-Bund appelliert an niedergelassene Ärzte

„Es ist an der Zeit, Vorkehrungen zu treffen“

In einem dringlichen Appell fordert der Bundesvorsitzende des Virchowbundes Dr. Dirk Heinrich Ärzte dazu auf, Vorkehrungen für die Versorgung der kommenden Wochen zu treffen. Sein Weg: Notfallpläne vor Ort.

mehr

Aufgrund der Corona-Pandemie richtet die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB) einen zahnärztlichen Notdienst unter der Woche ein – zusätzlich zum laufenden Praxisbetrieb.

mehr

Politik in Covid-19-Zeiten

Kommt die bundesweite Ausgangssperre?

Der Deutsche Bundestag erwägt eine Grundgesetzänderung, MdB-Büros vermelden Corona-Fälle, eine Ausgangssperre scheint nicht mehr unwahrscheinlich.

mehr

Der G-BA hat heute rückwirkend die AU-Richtlinie an die geltende Verfahrenspraxis angepasst und erwägt, den Zeitraum der Krankschreibung von 7 auf 14 Tage zu verlängern. Die Vereinbarung gilt bis zum 4. Mai.

mehr