Beschluss des Bundesfinanzhofes (BFH)

Bonuszahlungen von Krankenkassen sind nicht Steuer-relevant

Boni gesetzlicher Krankenkassen für gesundheitsbewusstes Verhalten mindern nicht den Sonderausgabenabzug bei Krankenversicherungsbeiträgen, so der Bundesfinanzhof. Das gilt auch bei pauschaler Bonusermittlung.

Boni von der Gesetzlichen Krankenkasse für einen gesundheitsbewussten Lebensstil mindern den Sonderausgabenabzug für Krankenversicherungsbeiträge nicht. Adobe Stock_Engdao

Boni, die die Gesetzliche Krankenversicherung ihren Versicherten für ein gesundheitsbewusstes Verhalten auszahlt, mindern nicht den Sonderausgaben – auch wenn diese pauschal gewährt werden. Sie sind nicht als Steuer-relevante Leistungen zu werten, so die Rechtsprechung. Als Voraussetzung bleibt jedoch bestehen, "dass die jeweils geförderte Maßnahme beim Steuerpflichtigen Kosten auslöst und die hierfür gezahlte und realitätsgerecht ausgestaltete Pauschale geeignet ist, den eigenen Aufwand ganz oder teilweise auszugleichen", heißt es in der Rechtsprechung.

Anders ist es, wenn der Krankenversicherte Vorsorgemaßnahmen in Anspruch nimmt, die vom Basiskrankenversicherungsschutz umfasst sind, wie zum Beispiel Schutzimpfungen oder Zahnvorsorge. Dann fehlt es an eigenem Aufwand, der durch einen Bonus kompensiert werden könnte, so der BFH weiter. In diesem Fall liegt eine den Sonderausgabenabzug mindernde Beitragserstattung der Krankenkasse vor. Das gilt laut Beschluss auch für Boni, die für den Nachweis eines aufwandsunabhängigen Verhaltens oder Unterlassens wie beispielsweise bei gesundem Körpergewicht oder Nichtraucherstatus gezahlt werden.

Finanzamt stuft Bonus als Erstattung von Krankenversicherungsbeiträgen ein

Ein gesetzlich Krankenversicherter erhielt für sein "gesundheitsbewusstes Verhalten" einen Bonus in Höhe von 230 Euro. Er legte dafür Nachweise über eine Zahnvorsorgeuntersuchung, einen Gesundheits-Check-Up sowie die Mitgliedschaft im Fitness-Studio und Sportverein sowie über sein gesundes Körpergewicht vor. Das Finanzamt minderte daraufhin den Sonderausgabenabzug, da die Boni wie eine ausschließlich pauschale Zahlung als eine Erstattung von Krankenversicherungsbeiträgen eingestuft wurden.

Das Bundesfinanzgericht wertete die Bonus-Zahlung jedoch als Krankenkassen-Leistung, die nicht die Sonderausgaben beeinflussen und auch nicht als "sonstigen Einkünfte" steuerliche Belastungen erzeugten.

Bundesfinanzgericht
Beschluss
vom 05.06.2016
X R 17/15

Hier finden Sie alle Gerichtsentscheidungen, die Sie als Zahnarzt betreffen.

41242484116893411688941168904124249 4124250 4116891
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare