RKI empfiehlt

Coronavirus: Maßnahmen für den Notfall

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen steigt - bislang sind daran 26 Menschen in China gestorben. Die WHO nennt noch keine Einschränkungen. Das RKI informiert Ärzte und Klinken für den Ernstfall.

Das Coronavirus ähnelt vom Erbgut dem SARS-Virus und kann eine schwere Lungenentzündung auslösen. Bislang ist kein Gegenmittel bekannt, nur die Symptome können behandelt werden. Adobe Strock_Trueffelpix

Das Pneumonie-Virus in Chinas Provinz Wuhan grassiert und bringt die chinesische Regierung zu drastischen Quarantänemaßnahmen. Inzwischen sind 830 Krankheitsfälle gemeldet. Gleichzeitig gibt die WHO noch eine Warnung für die internationale Öffentlichkeit heraus und auch in Deutschland wird zur Besonnenheit geraten. Noch gibt es keinen bekannten Fall des Virus auf europäischem Boden. Das RKI stellt dennoch vorsorglich Maßnahmen zur Infektionsprävention für Ärzte und Kliniken zur Verfügung.


Alle Nachrichten zum Coronavirus

Deutschland hat vier neue Infizierte. Gesundheitsminister Spahn versichert gute Vorbereitung und warnt vor übertriebener Sorge und Verschwörungstheorien. Weltweit sind bislang 6.000 Personen infiziert.

 

Das Robert Koch Institut (RKI) erinnert: Der Mundschutz muss gut abschließend über Mund und Nase gezogen und regelmäßig ausgetauscht werden. Gleichzeitig hat er eine Erinnerungsfunktion für den Träger und die Trägerin, sich nicht mit den eigenen Fingern ins Gesicht zu fassen. | Adobe Stock_marchsirawit

Hier geht's zum Artikel

Behörden bestätigten heute morgen den ersten Krankheitsfall in Bayern. Außerdem liegen erste wissenschaftliche Erkenntnisse vor, die Antworten zur Ausbreitung und Übertragbarkeit sowie zur Virusbeschaffenheit geben.

 

Die rasante Ausbreitung des Lungenvirus 2019-nCoV gibt Medizinern Rätsel auf. Forschungen mit Erkrankten sollen jetzt mehr Licht ins Dunkel bringen. | Adobe Stock magicmine

Hier geht's zum Artikel

China im Ausnahmezustand: Trotz der umfassenden Maßnahmen zur Eingrenzung des Virus, steigt die Zahl der Infizierten weiter an. Mit rund 50 Fällen im Ausland sind es nun insgesamt fast 3.000!

 

Plakate am Flughafen Tegel weisen auf die Gefährdung durch den Coronavirus hin. | picture alliance_Andreas Gora_dpa

 Hier geht's zum Artikel

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen steigt - bislang sind daran 26 Menschen in China gestorben. Die WHO nennt noch keine Einschränkungen. Das RKI informiert Ärzte und Klinken für den Ernstfall.

 

Das Coronavirus ähnelt vom Erbgut dem SARS-Virus und kann eine schwere Lungenentzündung auslösen. Bislang ist kein Gegenmittel bekannt, nur die Symptome können behandelt werden. | Adobe Strock_Trueffelpix

Hier geht's zum Artikel

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen in China steigt auf 222. Jetzt sind auch Ansteckungen von Pflegepersonal bekannt geworden. Die WHO und das RKI informieren über Hygienemaßnahmen.

 

Das RKI stuft das Risiko der Virusübertragung in Deutschland bislang als sehr gering ein. Das Virus ist nach neuesten Erkenntnissen dem Erbgut des SARS-Virus sehr ähnlich. Wie leicht die Ansteckung erfolgt, ist noch nicht bekannt. | Adobe Stock_Login

Hier geht's zum Artikel

 

 


 

 

Das Virus kann unbemerkt mitreisen

Denn das Virus könnte durch Reisende vor allem aus der Gegend Wuhan auch nach Europa und Deutschland gelangen. Eingeschleppte Fälle gibt es bereits in den USA, Thailand und Südkorea. Tückisch ist dabei, dass die Reisenden das Virus vielleicht in sich tragen, aber noch keine Symptome spüren und sich entsprechend verhalten. So kann das Virus unbemerkt mitreisen. Es gibt kein Gegenmittel, lediglich die Beschwerden, wie Fieber und Husten, können behandelt werden.

Das Neujahrsfest ist landesweit abgesagt

Trotz steigender Zahlen stuft die WHO den Ausbruch bislang noch nicht als „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“ ein. Es gibt daher aktuell keine Reise- oder Handelsbeschränkungen. Derzeit berät der Notfallausschuss der WHO über die Lage und deren Einstufung.

Es gebe bislang nur wenige Krankheitsfälle außerhalb von China. Das Ursprungsland des Virusausbruchs selbst treffe bereits umfassende Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung. So wurden die 11-Millionen-Stadt Wuhan und deren Umgebung abgeriegelt und das öffentliche Leben dort weitreichend eingeschränkt. Auch das Neujahrsfest ist landesweit abgesagt.

Behörden bestätigten heute den ersten Krankheitsfall in Bayern. Zudem liegen erste wissenschaftliche Erkenntnisse vor, die Antworten zur Ausbreitung und Übertragbarkeit sowie zur Virusbeschaffenheit geben.

mehr

Das Auswärtige Amt rät dazu, keine dringenden Reisen in die Gebiete zu unternehmen, schätzt das Risiko aber auch bislang als gemäßigt ein. Auch das Bundesgesundheitsministerium bemüht sich um eine realistische Einordnung der Gefahr und verwies auf die 20.000 Toten durch die jährliche Grippewelle in Deutschland.

25401892530190253019125301922537684 2540190 2530193
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare