Störung der Tele­ma­tik­infra­struk­tur (TI)

gematik soll Dienstleister überzeugen, keine Rechnung zu stellen

Nach Ansicht der gematik sind die Kosten für die Behebung der aktuellen TI-Störung beim Abgleich des Versichertenstammdaten-Managements (VSDM) durch die laufende Pauschale an die Arzt- und Zahnarztpraxen abge­deckt. Das geht aus einem gestern gefassten Beschluss ihrer Gesellschafter hervor.

Ein Beschluss und viel Rätselraten: Nachfragen der zm, wie der Stand der Gespräche der gematik mit den Dienstleistern zur Übernahme der Kosten ist oder welche Regelungen für künftige Störungen getroffen wurden, blieben von der gematik und vom Bundesgesundheitsministerium (BMG) unbeantwortet. AdobeStock_T Riemer

Laut einem gestern gefassten Beschluss ihrer Gesellschafter wird die gematik beauftragt, "deutliche Gespräche mit den Spitzen der Dienstleister zu der Übernahme der Kosten durch die Pauschalen gem. Anlage 32 Bundesmantelvertrag zu führen". Erklärtes Ziel sei, "die Kosten nicht den Leistungserbringern in Rechnung zu stellen".

Sollte in einzelnen Fällen die Kosten nicht ausreichend über die Pauschalen gedeckt werden, würden die Kosten - vorbehaltlich einer juristischen Prüfung - in "angemessener Höhe erstattet". Hierfür soll die gematik Schadenersatzansprüche gegen den Schadensverursacher prüfen, dieser wird namentlich jedoch nicht benannt. Zur Dimension dieser möglichen Kostenerstattung enthält der Beschluss keine Angaben.

Die Gesellschafter der gematik: Das BMG hält 51 Prozent

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hält 51 Prozent der Gesellschafteranteile an der gematik. Die übrigen Anteile entfallen auf den GKV-Spitzenver­band (22,05 Prozent), Bundes­ärzte­kammer, Bundeszahnärztekammer, Deutscher Apo­thekerverband, Deutsche Krankenhausgesell­schaft, Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und Kassen­zahn­ärztliche Bundesver­einigung (zusammen 24,5 Prozent) sowie den PKV-Verband (2,45 Prozent).

Außerdem wird sie beauftragt, bezüglich der "Initialkosten" Gespräche mit der Firma Arvato zu führen. Darüber hinaus soll sie eine "Task Force Finanzierung" mit allen Gesellschaftern einrichten und damit eine Anlaufstelle aufbauen.

Nachfragen der zm, wie der Stand der Gespräche der gematik mit den Dienstleistern zur Übernahme der Kosten ist oder welche Regelungen für künftige Störungen getroffen wurden, blieben von der gematik als auch vom Bundesgesundheitsministerium (BMG) unbeantwortet.

Die Kostenregelung für die Störungsbehebung ist sichergestellt

In einer neuen Pressemitteilung stellt die gematik nun aber fest, dass die Kostenregelung für Störungsbehebung sichergestellt sei. Zur Behebung der aktuellen Störung könnten die betroffenen Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten auf die bestehenden Vertragsbeziehungen zu den IT-Servicepartnern zurückgreifen.

Da die in den bestehenden Finanzierungsvereinbarungen zwischen der Kassenärztlichen bzw. Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KBV/KZBV) und dem GKV-Spitzenverband geregelte Betriebskostenpauschale auch den Betrieb des Konnektors, inklusive Wartung, Support, Updates und Konfiguration beinhalte, seien die IT-Servicepartner gegenüber den Leistungserbringern zur Behebung der Störung verpflichtet.

"Um das zu sicherzustellen, wird die gematik im Einklang mit ihren Gesellschaftern in Gesprächen mit den IT-Servicepartnern der medizinischen Einrichtungen darauf hinwirken, dass die Behebung der Störung im Rahmen der Betriebskostenpauschale erbracht wird", heißt es in der Mitteilung. Über eine Lösung für etwaige Sonderfälle darüber hinaus fänden aktuell intensive Gespräche statt.

Betroffene sollen schnell handeln und gut dokumentieren

Die gematik empfiehlt von der Störung betroffenen Leistungserbringern – sofern sie das Update nicht selbst vornehmen –, einen Termin mit ihrem IT-Servicepartner umgehend, noch in diesem Monat, zu vereinbaren, um das erforderliche Update in Zusammenarbeit mit ihm manuell per Fernwartung oder bei einem Vor-Ort-Termin einzuspielen. Für etwaige Kostenerstattungen sei eine gute und nachvollziehbare Dokumentation durch die Betroffenen notwendig.

Björn Kalweit, Leiter Operations bei der gematik: „Die aktuelle Situation erfordert das Engagement aller – das ist uns bewusst. Wir bitten auch insbesondere die betroffenen Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten, sich bei der Lösung aktiv einzubringen. Danke an all jene, die das bereits gemacht haben.“

Offline-Verfahren zum Versichertenstammdaten-Management weiter möglich

Die gematik weist in ihrer Mitteilung auch darauf hin, dass das Offline-Verfahren zum Versichertenstammdaten-Management (Einlesen der elektronischen Gesundheitskarte und Prüfvermerk) von der Störung nicht betroffen und weiterhin möglich ist. Durch ein manuelles Update der Vertrauensliste (TSL, Trusted Service List) könne sich der Konnektor in der medizinischen Einrichtung wieder mit der Telematikinfrastruktur verbinden und dann sei auch der Online-Abgleich der Versichertenstammdaten wieder möglich. Die gematik hatte zu dem Problem eine Statusseite für Betroffene und ihre IT-Servicepartner eingerichtet - dort steht auch die benötigte TSL-Datei zum Aufspielen in der jeweils aktuellsten Version zur Verfügung. 

32255703207625320762632076273225571 3225572 3207629
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare