Bundesinstitut für Berufsbildung

Kenntnisprüfung: Nur zwei Drittel der ausländischen ZahnärztInnen bestehen

Fast neun von zehn ausländischen ÄrztInnen bestehen die Kenntnisprüfung. Bei den ApothekerInnen sind es knapp drei Viertel, bei den ZahnärztInnen nur zwei Drittel. Der Erfolg hängt auch von der Prüfstelle ab.

Mitte 2017 hatte das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) die Bestehensquoten der Kenntnisprüfung bei ÄrztInnen, ZahnärztInnen und ApothekerInnen abgefragt - 18 der 21 zuständigen Stellen antworteten. So bestehen 88 Prozent der ausländischen ÄrztInnen die Kenntnisprüfung spätestens im dritten Versuch. Bei den ApothekerInnen schaffen es 72 Prozent, bei den ZahnärztInnen nur 66 Prozent.

Bei der einen Stelle bestanden 17, bei der anderen 100 Prozent

Allerdings hängt der Erfolg laut BIBB offenbar auch von der Prüfstelle ab: So reicht die Differenz bei den Prüflingen, die auf Anhieb bestehen, bei ÄrztInnen je nach zuständiger Stelle von 45 Prozent bis 93 Prozent. Spätestens nach dem dritten Versuch bestanden 100 Prozent der Teilnehmenden bei zwei zuständigen Stellen die Prüfung, bei zwei anderen Stellen nur 55 Prozent beziehungsweise 64 Prozent.

Ein jetzt bekannt gewordener Regierungsbericht zeigt: Die Zahl derer, die sich um eine Anerkennung ihres Berufsabschlusses in Deutschland bemühen, steigt. Vor allem bei Krankenpflegern und Ärzten.

mehr
Bei ZahnärztInnen sind die Unterschiede noch größer: Bei der einen Stelle bestanden spätestens im dritten Versuch nur 17 Prozent, bei der anderen 100 Prozent. Bei ApothekerInnen liegt die durchschnittliche Bestehensquote zwischen 51 Prozent (eine zuständige Stelle) und 100 Prozent (sechs zuständige Stellen).

Im Gegensatz zu den ÄrztInnen und ApothekerInnen gab es 2017 keine bundeseinheitlichen Regelungen zur Durchführung und zum Inhalt der Kenntnisprüfungen bei ZahnärztInnen. Mit der Verabschiedung der neuen Approbationsordnung 2020 wird es das dem BIBB zufolge aber auch für sie künftig geben.

2018 stellten 11.490 ausländische PflegerInnen, 6.162 Ärztinnen, 795 ApothekerInnen und 753 ZahnärztInnen einen Antrag auf Berufsanerkennung.

Bericht zum Anerkennungsgesetz 2019

Die meisten ausländischen ÄrztInnen kommen aus Syrien und Rumänien!

Von 2012 bis 2018 wurden insgesamt rund 140.700 Anträge auf Anerkennung allein zu bundesrechtlich geregelten Berufen eingereicht, meldet das Bundesbildungsministerium. Mit 106.140 Anträgen seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes im April 2012 bilden die Gesundheitsberufe dabei die mit Abstand antragsstärkste Berufsgruppe.

Allein 2018 entfielen hier mehr als drei Viertel der insgesamt 29.200 Anträge auf den Bereich der akademischen Heilberufe und Gesundheitsfachberufe - gut 26 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr. Mehr als 10.000 Anträge kamen hier aus Drittstaaten. Das Antragsaufkommen bei akademischen Heilberufen stieg um 4 Prozent.

Am meisten nachgefragt wurden im Bereich der Gesundheitsfachberufe 2018 erneut die Gesundheits- und Krankenpflegeberufe mit 79,9 Prozent der gemeldeten Anträge. Bei den akademischen Heilberufen stand der Arztberuf an erster Stelle, auf den mehr als drei Viertel (77,6 Prozent) der Anträge entfielen. Lagen bei Gesundheits- und KrankenpflegerInnen Bosnien und Herzegowina sowie Serbien vorn, waren es bei ÄrztInnen Syrien und Rumänien.

30445853020171302017230201733039628 3039629 3020174
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare