EU-Kommission

No-Deal-Brexit könnte zu Engpässen bei Medizinprodukten führen

Im Gesundheitsbereich könnte ein harter Brexit negative Folgen auf zwei wichtige Bereiche haben: Arzneimittel und Medizinprodukte. Darauf machte der Vizepräsident der EU-Kommission, Jyrki Katainen, gestern in einer Rede in Brüssel aufmerksam.

Medizinprodukte könnten bei No-Deal-Brexit teilweise knapp werden. Adobe Stock_ marcuskay

Nach den neuesten Entwicklungen sei ein No-Deal-Szenario sehr wahrscheinlich, sagte Katainen gestern in einer Rede: "Kein Zweifel: Ein "No-Deal"-Szenario wäre äußerst kostspielig und störend. Die wirtschaftlichen Folgen würden erhebliche Auswirkungen auf das Vereinigte Königreich und in geringerem Maße auch auf die EU haben."

Die EU bereite sich seit Langem auf alle Szenarien - auch auf einen No-Deal - vor. Dies gelte insbesondere für die Gesundheit und die Lebensmittelsicherheit - jene Bereiche also, für die Katainen veantwortlich ist.

Patienten müssten sich dann darauf einstellen, dass manche Medizinprodukte vorübergehend knapp werden!

Patienten müssten sich im Falle eines chaotischen Brexits ab kommender Woche darauf einstellen, dass einige Medizinprodukte vorübergehend knapp werden. Zusammen mit den Mitgliedstaaten überwache die Kommission kontinuierlich die Situation in Bezug auf die Risiken für die öffentliche Gesundheit.

Aber: Die Situation könne sich sehr schnell ändern, und Großbritannien sei dann vielleicht leider nicht mehr Teil des Kooperationssystems, das den Binnenmarkt unterstützt und sicherstellt, dass unsere Arzneimittel und Medizinprodukte unseren hohen Sicherheitsstandards entsprechen. "Das Vereinigte Königreich wird dann nicht mehr an den Überwachungssystemen teilnehmen, die sicherstellen, dass die an EU-Patienten verabreichten Arzneimittel sicher sind."

Auch Bundesgesundheitsminsiter Jens Spahn hatte bereits vor Versorgungsproblemen bei wichtigen Medizinprodukten - vom Pflaster über Spritzen bis hin zu Teststreifen - gewarnt, falls Großbritannien tatsächlich ohne Vertrag aus der EU ausscheidet.

Entscheidungen aus Brüssel beeinflussen auch die Arbeit von Zahnärzten. Hier finden Sie die Beiträge über europapolitische Aktivitäten und Forderungen der deutschen sowie europäischen Standesorganisationen - und natürlich Berichtenswertes von unseren Nachbarn.

20791832068333206833420683352079184 2079185 2068338
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare