Extremhitze in Deutschland

5 Praxistipps für ultraheiße Sommertage

Die Hitze macht nicht nur dem Zahnarzt und seinem Team zu schaffen - auch die Patienten leiden. Fünf Gesundheitstipps, wie alle gut durch den Praxistag kommen!

Die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN) gibt Gesundheitstipps und nennt die Symptome, die Warnzeichen für eine Überhitzung sein können. Adobe Stock_ zanna_

Zahnärzte sollten die Warnzeichen für eine Überhitzung bei ihren Patienten erkennen und im Ernstfall einen Rettungswagen verständigen: Kopfschmerzen, Benommenheit, Erbrechen, Atemnot und Krämpfe können Vorboten eines lebensgefährlichen Hitzschlags sein.

Die 5 wichtigsten Praxistipps für heiße Tage

  1. Viel trinken: Bereits bei gemäßigten Temperaturen sollten Sie mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit täglich zu sich nehmen, ist es heiß, sollten es drei bis vier Liter sein. Stellen Sie Ihren Patienten im Wartezimmer Getränke zur Verfügung, aber achten Sie darauf, dass diese nicht eisgekühlt sind. 
  2. Nicht schlagartig abkühlen: Auch wenn eine klimatisierte Praxis angenehm ist: Der abrupte Temperaturwechsel beim Betreten der Räumlichkeiten setzt den Kreislauf einer extremen, manchmal sogar gefährlichen Belastung aus. Daher ist es gerade im Hinblick auf die Gesundheit älterer Patienten wichtig, dass die Temperatur drinnen nicht mehr als sechs Grad unter der Außentemperatur liegt.
  3. Nicht-klimatisierte Praxen kühl halten: Fenster und Fensterläden sollten tagsüber geschlossen bleiben. Lüften Sie nur am frühen Morgen oder am späten Abend durch.
  4. Schonzeit: Schweißtreibende Tätigkeiten sollten Sie bei großer Hitze vermeiden. Wenn es geht, verringern Sie körperliche Anstrengungen auf ein Minimum. Umfangreiche oder schwierige Behandlungen sollten Sie auf die kühleren Morgen- oder Abendstunden verlegen. 
  5. Warnzeichen für Überhitzung erkennen: Klagt ein Patient oder Mitarbeiter über Symptome wie Kopfschmerzen, Benommenheit, Erbrechen, Atemnot und/oder Krämpfe, können dies Vorboten eines lebensgefährlichen Hitzschlags sein.

Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN)

Liegt die übliche Trinkempfehlung bei rund 1,5 Litern täglich, sollte es bei Hitze mindestens doppelt so viel sein, rät die DGIIN. Ideale Durstlöscher: Wasser, Saftschorlen oder Tee; Suppen und isotonische Getränke. Eisgekühlte Getränke und rasche Temperaturwechsel stellen dagegen eine zusätzliche Belastung für den Kreislauf dar, warnt die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN). Sie empfiehlt daher lauwarme Getränke.

Wer zusätzliche Kühlung braucht, könne sich beispielsweise ein feuchtes Tuch in den Nacken legen. Besondere Vorsicht sollten Schwangere walten lassen: Ihr Kreislauf sei durch die Schwangerschaft ohnehin belastet. Auch bei chronisch kranken Menschen, beispielsweise mit Herzproblemen, könne es bei Hitze verstärkt zu Symptomen wie Müdigkeit, Erschöpfung oder sogar Herzrhythmusstörungen kommen. Wichtig sei, sich Ruhe zu gönnen, viel zu trinken und ab und zu die Beine zu hochlegen.

19045261901228190122919012301904527 1904528 1901232
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare