US-Studie zeigt

Die meisten Computertastaturen sind stark verkeimt

Eine US-Studie untersuchte die Kontamination von Tastaturen und Computermäusen in Kliniken und Arztpraxen - die allermeisten waren stark verkeimt. Denken Sie an die regelmäßige Desinfektion - sie ist Pflicht.

Tastatur und Maus sind Keimschleudern - und müssen laut QM deshalb regelmäßig desinfiziert werden. Adobe Stcok_PhotoSG

Ein Team um die Ärztin Dr. Nicole Ide von der Universität in Seattle hat untersucht, wie häufig in wissenschaftlichen Untersuchungen die Kontamination von Gerätetastaturen und Computermäuse in Kliniken und Praxen mit Keimen thematisiert wird. Für die Studie "What's on your keyboard? A systematic review of the contamination of peripheral computer devices in healthcare settings", veröffentlicht in den BMJ Journals, März 2019, durchforsteten sie mittels einer Literaturrecherche 75 Studien. 50 davon behandelten die Verunreinigung durch Keime, in 25 Untersuchungen wurde auch der Nutzen von Desinfektionen geprüft.

Kontaminationsrate: 97 Prozent

Insgesamt wurden in den von Ide untersuchten Studien 2.800 Geräte in Augenschein genommen, die Mehrzahl davon betraf Tastaturen. Sie fand heraus, dass fast alle Geräte mit Keimen belastet waren, die Kontaminationsrate betrug im Schnitt 97 Prozent. Zwar waren die Keime überwiegend harmlos, doch wurden immerhin bei 28 Prozent der untersuchten Geräte auch potenzielle Pathogene gefunden, am häufigsten Staphylococcus aureus. Zudem fanden sich Staphylokokken an jedem vierten und MRSA an jedem siebten Gerät.

In den 25 Studien, die den Nutzen von Desinfektionen prüften, berichteten 14 über eine merkliche Reduktion der Keimzahl, welche vor allem durch Hygienemittel wie Isopropanol, Chlorhexidin oder UV-Licht erreicht wurde.

Im deutschen Gesundheitswesen ist der hygienisch einwandfreie Umgang mit Computermäusen und -tastaturen im QM geregelt. Die Desinfektion und Reinigung von Flächen im klinisch genutzten Praxisbereich ist fester Bestandteil der Hygienemaßnahmen, hierunter fallen auch die genannten Geräte.

Aus dem Hygiene-Leitfaden des DAHZ

"Die Desinfektion und Reinigung von Flächen im klinisch genutzten Praxisbereich müssen fester Be-standteil der Hygienemaßnahmen sein.

Kontamination

Die mikrobielle Kontamination von Flächen und Gegenständen im klinisch genutzten Praxisbereich erfolgt durch Kontakte und Aerosol. Bei Sprayanwendung kontaminiert das von der Mundhöhle des Patienten ausgehende Aerosol die Umgebung. Kontaktkontaminationen gehen unmittelbar vom Zahnarzt, seinen Mitarbeitern, aber auch vom Patien-ten sowie mittelbar von Gegenständen aus. Auf kontaminierten Flächen können sich in relativ kurzer Zeit große Keimzahlen ansammeln und von dort auf den übrigen Praxisbereich verteilt werden (allgemeine Keimbelastung). Von den kontaminierten Gegenständen und Flächen können durch Berühren Infektionsgefahren für den Patienten, den Zahnarzt und das Personal ausgehen.

Die Effizienz der Reinigung und der Desinfektion hängt unter anderem von der Beschaffenheit der Oberflächen ab. Die Oberflächen von Einrichtungsgegenständen und medizinisch-technischen Geräten in Bereichen der Patientenversorgung müssen daher glatt, abwischbar und insbesondere an den Stellen mit Handkontakt zur Bedienung leicht zu reinigen und zu desinfizieren sein.

Besonders beiNeuanschaffungen ist darauf zu achten, dass die Oberflächen abwaschbar und desinfektionsmittelbeständig sind (zum Beispiel Folientastaturen an den Behandlungseinheiten, Funktionssteuerung über Fußanlasser, abnehmbare Kupplungen der Absaugschläuche beziehungsweise abnehmbare Absaugschläuche und Ähnliches).

PC-Tastaturen im Behandlungszimmer sollten entweder desinfizierbar sein (zum Beispiel Glastastaturen, Silikon-ummantelte Tastaturen) oder mit einer auszuwechselnden Haushaltsfolie abgedeckt werden."

Herausgeber: Deutscher Arbeitskreis für Hygiene in der Zahnmedizinin (DAHZ) in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Zahnmedizin der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGHK), 12. Ausgabe, Stand 20. März 2018

17871651783896178388717838881787166 1787167 1783891
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare