Leitlinien-Upgrade

"Diagnostik und Therapie des Schnarchens des Erwachsenen" ist jetzt S3

Die Leitlinie "Diagnostik und Therapie des Schnarchens des Erwachsenen" ist aktualisiert und in ihren methodischen Grundlagen erweitert worden. Sie erhält damit die Klassifikation S3.

Die Leitlinie bezieht sich explizit auf das Schnarchen als eigenständiges Phänomen und nicht als Symptom einer schlafmedizinischen Erkrankung, heißt es. Eberhard - AdobeStock

Federführend durch die Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie (DGHNO-KHC) wurde in Zusammenarbeit mit sechs weiteren beteiligten Fachgesellschaften und Institutionen - unter anderem die Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG), die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) sowie die Deutsche Gesellschaft Zahnärztliche Schlafmedizin (DGZS) - eine evidenz- und konsensbasierte Orientierungshilfe im Hinblick auf eine fundierte Beratung, Diagnostik und Therapie erarbeitet. Ziel der Leitlinie ist die Förderung einer qualitativ hochwertigen (zahn-)ärztlichen Versorgung von schnarchenden Erwachsenen.

Die Leitlinie bezieht sich explizit auf das Schnarchen als eigenständiges Phänomen; Schnarchen als Symptom einer schlafmedizinischen Erkrankung, z. B. einer obstruktiven Schlafapnoe (OSA), ist nicht Gegenstand dieser Leitlinie.

Für das Schnarchen nennt die Leitlinie einige Risikofaktoren: "männliches Geschlecht, mittleres bis höheres Lebensalter, Nikotinkonsum, erhöhter Body-Mass-Index, Nasenatmungsbehinderung, Hyperplasie des Weichgaumens  und  Alkoholkonsum". Kontrovers diskutiert wird, ob das Schnarchen als kardiovaskulärer Risikofaktor anzusehen ist. Im Hinblick auf die Therapienotwendigkeit wird festgestellt: "Das Schnarchen wird derzeit nicht als Erkrankung mit einer medizinischen Gefährdung verstanden und es besteht daher aktuell keine medizinische Notwendigkeit zur Behandlung." Wünscht der Patient eine Behandlung, stehen jedoch verschiedene Therapien zur Verfügung, von einfachen Therapien (Lagetherapie, interne oder externe nasale Dilatatoren bei Nasenatmungsbehinderung) über den Einsatz von "intraoralen Geräten" (Unterkieferprotrusionsschiene - UPS) bis hin zu chirurgischen Interventionen.

Zur Unterkieferprotrusionsschiene heißt es in der Leitlinie:

  • In geeigneten Fällen soll bei bestehendem Behandlungswunsch die Therapie des Schnarchens mit einer Unterkieferprotrusionsschiene (UPS) empfohlen werden (Evidenzlevel 1b, Empfehlungsgrad A, starker Konsens).
  • Die Anpassung und Kontrolle der UPS soll mit zahnmedizinischer und schlafmedizinischer Expertise erfolgen (Evidenzlevel 5, Empfehlungsgrad A, starker Konsens).
  • UPS sollten nur bei ausreichend möglicher Protrusionsbewegung des Unterkiefers in Erwägung gezogen werden (Evidenzlevel 5, Empfehlungsgrad B, starker Konsens).

Den Link zur Leitlinie finden Sie hier.

Das obstruktive Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) stellt aufgrund der hohen Prävalenz und den individuellen Beeinträchtigungen ein Krankheitsbild von zunehmender Bedeutung dar.

20975222091065209106620910672097331 2097332 2091069
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare