Mundgeruch

Spezifisches Mikrobiom auf der Zunge

Eine Arbeitsgruppe aus italienischen, deutschen und schweizer Wissenschaftlern analysierte das Mikrobiom des Zungenrückens bei gesunden und Halitosis-Patienten. Die Forscher fanden nicht nur Unterschiede in der mikrobiellen Zusammensetzung, sondern entdeckten auch bisher unbekannte Bakterienarten. Mit der Kombination zweier Analysemethoden versuchten sie die Mikroflora von Mundgeruchspatienten besser zu verstehen.

AdobeStock_radub85

In ihrer Studie untersuchten die Forscher Biofilme des Zungenrückens von sechs Halitosis-Patienten im Vergleich zu denen von sechs gesunden. Ziel der Untersuchung war es, die am häufigsten vorkommenden Bakterienarten innerhalb der Mundgeruch-assoziierten Biofilme und der gesunden Biofilme zu finden. Dazu kombinierten sie gängige Kulturmethoden zur Bestimmung von Bakterien mit kulturunabhängigen Methoden auf molekularer Ebene. Bei den Halitosis-Patienten detektierten die Forscher flüchtige Schwefelverbindungen in der Atemluft mit einem Halimeter. Zusätzlich untersuchten sie den parodontalen Status aller Probanden und erfassten deren Mundhygiene-Gewohnheiten.

Ergebnisse: Die Kontrollgruppe war parodontal gesund, in der Halitosis-Gruppe fanden sich Patienten mit Reflux (zwei) und ein Raucher. Alle Probanden der Gruppe der Mundgeruch-Patienten hatten Anzeichen einer Parodontitis und keiner von ihnen reinigte die Zunge im Rahmen der Mundhygiene. Mit der Kombination von kultur- und kulturunabhängigen Analysemethoden entdeckten die Forscher eine hohe Bakterienvielfalt innerhalb des Zungenmikrobioms sowohl in der Halitosisgruppe als auch in der gesunden Kontrollgruppe. Sie fanden mehr als 80 verschiedene Arten, einschließlich neuer Arten, die bislang noch nicht nachgewiesen wurden.

Signifikante Assoziation von S. mitis, S. pseudopneumoniae und Actinomyces graevenitzii mit Mundgeruch

Die am häufigsten in der mikrobiellen Flora der Mundgeruchspatienten gefundene Art war Streptococcus mitis. Die am häufigsten vorkommende Art im Zungenbiofilm der Gesunden war Streptococcus salivarius. Die statistische Analyse ergab eine signifikante Assoziation von S. mitis, S. pseudopneumoniae und Actinomyces graevenitzii mit Mundgeruch. Einige Gattungen fanden die Forscher nur bei Mundgeruchspatienten, nicht jedoch bei gesunden Kontrollpersonen, beispielsweise Okadaella gastrococcus (4 Prozent Häufigkeit), Leptotrichia sp. (1 Prozent Häufigkeit) und Tannerella forsythia (1 Prozent Häufigkeit).

Insgesamt schienen jedoch die Unterschiede in der Zusammensetzung der Mikrobiome überschaubar zu bleiben. So war das Verhältnis von Aerobiern zu Anaerobiern in beiden Gruppen annähernd gleich – vor dem Hintergrund, dass Mundgeruch vornehmlich durch anaerobe Keime verursacht wird, ein durchaus bemerkenswertes Ergebnis.

Kurzinfo Halitosis

Die große Mehrheit der Halitosisfälle (etwa 90 Prozent) hat ihre Ursache im Mund. Dafür verantwortlich sind hauptsächlich Bakterien auf dem Zungenrücken. Sie spalten Peptide und produzieren flüchtige Schwefelverbindungen, zum Beispiel Methylmerkaptan, Dimethylsulfid oder Schwefelwasserstoff. Diese Stoffwechselprodukte lösen Mundgeruch aus. Neben der Mundhöhle gibt es auch extraorale Ursachen für Halitosis, zum Beispiel kann sie als Folge von Atemwegsentzündungen, Magen-Darm-Erkrankungen, Diabetes oder Reflux auftreten. Bekannte Kofaktoren sind Stress, Rauchen und hoher Kaffeekonsum.

Sara Bernardi et al.: “Combining culture and culture-independent methods reveals new microbial composition of halitosis patients' tongue biofilm.“ Microbiologyopen 2020 Feb; 9(2): e958. doi: 10.1002/mbo3.958.

Mundgeruch macht einsam. Aber nur in den wenigsten Fällen kommt er aus dem Magen. Am häufigsten sind intraorale Ursachen.

34002283386810338681133868123399611 3399612 3386815
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare