Gesundheitsbefragung

USA: Zahnpflege bei Kindern und Jugendlichen ist verbesserungswürdig!

Ergebnisse aus einer großen Gesundheitsbefragung in den USA zeigen, dass etwa ein Drittel der Kinder nur einmal täglich ihre Zähne putzen. Eltern lassen zudem zu viel Zeit bis zum ersten Zahnarztbesuch verstreichen.

Die Zahnpflege bei kleinen Kindern in den USA ist häufig nicht optimal. Adobe Stock/bernardbodo

Die Gesundheitsbefragung „National Health and Nutrition Examination Survey (NHANES)“ unter Erwachsenen und Kindern in den USA dient der Erfassung des Gesundheitsstatus und Ernährungszustandes der Bevölkerung. Seit 2013 umfasst sie auch Fragen zur Zahnpflege bei Kindern, die durch die Bezugspersonen beantwortet wurden.

Die Analyse der Daten von 5.157 Kindern im Alter von drei bis 15 Jahren der Jahre 2013 bis 2016 ergab nun, dass nur 60,5 Prozent der Kinder ihre Zähne zweimal täglich putzten. Bei fast 80 Prozent der Kinder wurde zudem zu spät mit der Zahnpflege begonnen und mehr als 38 Prozent der Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren verwenden mehr fluoridhaltige Zahnpasta, als von den Gesundheitsbehörden empfohlen wird.

Fluorid ist wichtig, aber nicht nach dem Motto: "Viel hilft viel"

Laut den Ergebnissen wurde der Gebrauch von fluoridhaltiger Zahnpasta bei 9 Prozent der Kinder im ersten Lebensjahr aufgenommen, nach dem ersten Geburtstag bei 35 Prozent, und bei 33 Prozent mit zwei Jahren. Von den Kindern bis sechs Jahren verwendeten 12,4 Prozent "geringe Mengen" Zahnpasta ähnlich einem "Film". 49,2 Prozent verwendeten eine "erbsengroße Menge", 20,6 Prozent bedeckten die Zahnbürste zur Hälfte und 17,8 Prozent komplett mit Zahnpasta. Das bedeutet, dass bei knapp 40 Prozent der Kinder zu viel fluoridhaltige Zahnpasta verwendet wurde.

Offizielle Empfehlungen der amerikanischen Gesundheitsbehörde (CDC) zur Prävention von Karies:

  • Ab zwei Jahren sollten die Zähne zweimal täglich mit fluoridhaltiger Zahnpasta geputzt werden.
  • Für Kinder unter drei Jahren sollte ein "Zahnpasta-Film" in der Größe eines Reiskorns verwendet werden, zwischen drei und sechs Jahren eine erbsengroße Menge.
  • Der erste Zahnarztbesuch sollte vor dem zweiten Geburtstag erfolgen.

Offizielle Empfehlungen zur Menge der verwendeten Zahnpasta versuchen einen Kompromiss zwischen einer ausreichenden Kariesprävention und der Entstehung einer Fluorose zu finden, denn der Gebrauch von zu viel Fluorid zum Zeitpunkt der Zahnentwicklung kann zur Fluorose führen, die mit fleckigen oder streifigen weißen bis braunen Verfärbungen einhergeht.

Deshalb sollten Kinder erst mit zwei Jahren geringe Mengen Zahnpasta verwenden, etwa in der Größe eines Reiskorns, und von drei bis sechs Jahren eine erbsengroße Menge. Erst danach hat sich der Schluckreflex ausreichend entwickelt, so dass die Zahnpasta nicht mehr verschluckt, sondern ausgespült wird. Es ist wichtig, dass die Eltern die Zahnpflege beaufsichtigen, damit die empfohlene Fluoridmenge nicht überschritten wird.

Zusammenfassend stellen die Studienautoren fest, dass sich Kinder und Jugendliche in den USA zwar täglich mit der Zahnpflege befassen, dass die Umsetzung der offiziellen Empfehlungen aber noch nicht optimal ist.

Quelle: Thornton-Evans G et al., Division of Oral Health, National Center for Chronic Disease and Health Promotion, CDC; MMWR Morb Mortal Wkly Rep. 2019 Feb 1;68(4):87-90. doi: 10.15585/mmwr.mm6804a3.

aus IME Wissenschaftlicher Informationsdienst 2/2019

17167701713764171375017137511713304 1713305 1713752
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare