Dentsply Sirona

"Inspired by your needs"

Unter dem Motto „Inspired by your needs“ präsentierte Dentsply Sirona mit Primescan und Surefil one einen „Quantensprung“ in der digitalen Abformung und Füllungstherapie sowie neue Produkte, Konzepte und Lösungen in nahezu allen Bereichen der Zahnmedizin: von der Endodontie über die Implantologie bis hin zur Kieferorthopädie.

„Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, für den Alltag in Praxis und Labor unverzichtbare, zukunftsweisende Produkte zu entwickeln und die Arbeit so zu gestalten, dass sie noch erfolgreicher durchgeführt werden kann und dabei Freude macht“, sagte Dentsply Sirona CEO Don Casey auf der IDS-Pressekonferenz. Es gehe darum, Zahnärzten und Zahntechnikern mit leicht zu integrierenden digitalen Technologien einen echten Mehrwert zu bieten und den Praxisalltag zu vereinfachen.

Digitale Abformung, offenes System

Mit Primescan stellt Dentsply Sirona einen Intraoralscanner vor, der genau das umsetzt. Der Scan ist sehr einfach auszuführen, er gelingt besonders schnell und immer genauer, wie eine aktuelle Studie von Prof. Dr. Alfred Mehl et al. belegt. 

Die Scandaten können Anwender aufgrund der Offenheit des Systems auf vielfältige Weise nutzen: zur Fertigung von Restaurationen mit CEREC direkt in der Praxis oder durch ein gewünschtes Labor – oder auch für die volldigitale Herstellung von SureSmile Aligners Schienen zur Korrektur von Zahnfehlstellungen. Dafür wird der Scan mit 2D-Röntgendaten und einem Patientenbild verknüpft. Planung und Herstellung der Schienen erfolgen mithilfe der digitalen, Cloud-basierten Software-Plattform auf Grundlage der SureSmile Technologie.

Innovation in der Füllungstherapie

Mit Surefil one, einem neuen Füllungskonzept für den Seitenzahnbereich, bietet Dentsply Sirona ein selbstadhäsives und anwendungsrobustes Restaurationsmaterial. Es vereint die Einfachheit eines Glasionomers mit der Haltbarkeit klassischer Komposite. Wie einfach sich damit eine Kavität ohne Adhäsiv und ohne retentive Präparation in nur einer Schicht versorgen lässt, zeigte der Kölner Zahnarzt Dr. Olaf Schenk im eingeblendeten Video. Indiziert sei diese Technologie vor allem dann, wenn es für die definitive Versorgung eines Zahns mit einem Komposit Einschränkungen aus klinischen, zeitlichen oder finanziellen Gründen gibt, erklärte er. 

Mit dem Multlayer Zirkonoxid Cercon xt ML erweiter Dentsply Sirona sein Portfolio in der restaurativen Zahnheilkunde. Das digital zu verarbeitendes Material weist dank unterschiedlicher Schichten einen naturnahen Farbverlauf auf und muss nicht bemalt werden. Seine „True Color Technology“ sorgt für beste Farbsicherheit in den klassischen VITA-Farben. Cercon xt ML lässt sich mit den gleichen Sinterprogrammen und -zeiten wie die bekannten Materialien Cercon ht und Cercon xt bearbeiten.

Substanzschonende Endodontie

Mit TruNatomy hat Dentsply Sirona erstmals eine komplette Dentinkonservierungslösung für die Endodontie entwickelt – vom Gleitpfad bis zur Obturation. Das Instrument passt sich dem Wurzelkanal besser an, entfernt Dentin nur dort, wo es klinisch notwendig ist und erhält so besser die Struktur der Restzahnsubstanz.

Implantologie: kein Verschrauben, kein intraorales Zementieren

Acuris und Azento heißen die bereits im letzten Jahr auf dem Ankylos-Kongress in Berlin vorgestellten Implantologie-Neuheiten. Das konometrische Prinzip von Acuris – für den Patienten festsitzend, für den Zahnarzt herausnehmbar – könnte die Implantologie revolutionieren. Das Käppchen wird im Labor in die Krone eingebracht und extraoral zementiert. Anschließend setzt der Zahnarzt die Krone auf das Abutment und drückt sie mit dem dazugehörigen Instrument fest. Durch die Friktion zwischen Käppchen und Abutment hält Acuris ohne Schrauben oder Zement.

Sicher verpackt in einer kompakten Box findet Azento seinen Weg in die moderne Zahnarztpraxis. Das Rundum-sorglos-Paket für die Implantologie enthält alle Komponenten und Instrumente, die für eine Implantatbehandlung erforderlich sind – einschließlich einer Bohrschablone, eines Implantats von Dentsply Sirona (Astra Tech Implant System EV und Xive) und eines individuellen Gingivaformers. Außerdem erhalten Zahnärzte einen präzisen, maßgeschneiderten Behandlungsplan.

Digitales Röntgen

Beim extraoralen digitalen Röntgen sind die Anforderungen praxisindividuell. Die Antwort von Dentsply Sirona darauf heißt „Orthophos Familie“. Mit drei verschiedenen Orthophos-Modellen, die sich jeweils im Leistungsumfang unterscheiden, kann jeder Anwender – ob Generalist oder Spezialist – die neueste Röntgentechnologie für sich nutzen. Alle Geräte arbeiten mit der preisgekrönten Sidexis 4 V 4.3 Bildvisualisierungsoftware, die durch eine optimale Bildqualität und verfeinerte Bildgebungsfunktionen besticht – darunter ein 3D-Endo-Layout für einfachere endodontische Untersuchungen sowie ein STL-Import und neue Bildfilter.

Statt zehn nur noch vier Busines-Units

Um die Kundenorientierung sowie die Interaktion und Zusammenarbeit unter den Geschäftsbereichen noch besser zu fördern, hat Dentsply Sirona aus bislang zehn Geschäftsbereiche vier Dental Product Groups geformt. „Dabei haben wir Bereiche zusammengeführt, die sich perfekt ergänzen, um uns strategisch effektiv aufzustellen und die Produktentwicklung schwerpunktmäßig auf bedeutende Innovationen zu verlagern“, so Don Casey, CEO von Dentsply Sirona.

  • Michael Geil, Group Vice President Equipment and Instruments war zuletzt als Group Vice President Dentsply Sirona Treatment Centers tätig. Sein Managementteam besteht u.a. aus Susanne Schmidinger, Vice President Brand Marketing and Clinical Affairs, und Jörg Haist, Vice President Platform Management. Die Equipment and Instruments Group umfasst die Bereiche Treatment Centers, Imaging und Instruments.
  • Dr. Alexander Völcker ist nun Group Vice President CAD/CAM and Orthodontics, nachdem er zuvor als Group Vice President CAD/CAM bei Dentsply Sirona tätig war. Innerhalb dieser Gruppe ist Holger Emmert als Vice President Platforms and Marketing verantwortlich für den Bereich Digital Platform and Marketing, Dominique Mondou ist Vice President Traditional Orthodontics and OraMetrix und Birgit Moeller leitet als Vice President Clinical Affairs den Bereich Clinical Affairs.
  • Gene Dorff, Group Vice President Implants, war bisher bei Dentsply Sirona als Group Vice President Restorative tätig. Dr. Bjorn Delin unterstützt ihn als Vice President Clinical Affairs, Camilla Billström als Vice President Product Management, und Jo Massoels als Vice President Marketing and Solutions.
  • Tom Leonardi, Group Vice President Consumables, war bis Ende des Jahres 2018 Group Vice President von Dentsply Sirona Lab. Die Consumables Group umfasst die bisherigen Bereiche Preventive, Restorative, Endodontics und Lab. Das Managementteam dieser Gruppe besteht u.a. aus Dr. Rainer Seemann, Vice President Clinical Affairs, Julie Mroziak, Vice President Lab, Mathias Kraus, Vice President Restorative, Valerie Baschet, Group Vice President Endodontics, und Andrea Ferencz, Vice President Preventive.

Dentsply Sirona

Sirona Straße 1
A-5071 Wals bei Salzburg

Telefon: +43 (0) 662 2450-0