LifeTime

Neu: Digitale und sichere Fax-Alternative für Zahnärzte

LifeTime ermöglicht erstmals digitale Arzt-zu-Arzt-Kommunikation. Mit der neuen Anwendung können Zahnärzte ab sofort Befunde digital und datenschutzkonform an Kollegen übermitteln.

LifeTime/Connected Health

Die connected-health.eu GmbH, in die die Beteiligungsgesellschaft des SAP-Mitgründers Hasso Plattner investiert hat, bringt eine neue Alternative zum Fax für Ärzte auf den Markt. Mit der LifeTime Software für Praxisrechner können Mediziner ab sofort Arztbriefe digital und datenschutzkonform mit wenigen Klicks an Kollegen versenden. Damit müssen Mediziner bei der Übermittlung von sensiblen Patientendaten nicht mehr auf den unsicheren Versandweg per Fax zurückgreifen.

Obwohl Faxgeräte Inhalte grundsätzlich offen übermitteln und technische Sicherheitslücken aufweisen, gehören sie immer noch zum Standard-Medium in der Medizin. Laut einer Studie des Fachverlages Springer Medizin und der CompuGroup Medical senden rund 80 Prozent der Ärzte Arztbriefe an niedergelassene Kollegen per Fax. Damit der digitale Wandel in Arztpraxen gelingt, bietet LifeTime nun eine einfache und Ende-zu-Ende verschlüsselte Lösung für den Versand von Dokumenten an.

“So einfach das Versenden eines Faxes auch sein mag, es ist eine alte unverschlüsselte Technologie, bei der die Qualität der Daten stark leidet. Deshalb ist es an der Zeit, auf sichere digitale Alternativen zu wechseln”, sagt Dr. med. Johannes Jacubeit, Gründer und Geschäftsführer der connected-health.eu GmbH.

Die Ende 2014 gegründete connected-health.eu GmbH hat im Mai 2016 mit LifeTime erstmals eine Lösung für den digitalen Dokumentenaustausch zwischen Ärzten und der LifeTime App auf dem Smartphone von Patienten auf den Markt gebracht. Im Sommer 2018 kam nun die neue Arzt-zu-Arzt-Software-Komponente hinzu. LifeTime ist unabhängig von Krankenkassen.

Wie LifeTime für Ärzte funktioniert, sehen Interessierte unter lifetime.eu/fuer-aerzte