Zi-Statistik

Immer mehr Praxen stellen nicht ärztliche Assistenten ein

von nb
Politik

Physician Assistants, Community Health Nurse, NäPA - wer macht was?

„Die Beschäftigung einer NäPA bekommen sie nicht über den EBM im Sinne einer Strukturpauschale vergütet”, erläutert der Zi-Vorstandsvorsitzende Dr. Dominik von Stillfried. „Das heißt, dass für die Fachärzteschaft über diesen Weg keine Refinanzierung der durch die Zusatzqualifikation notwendig werdenden Lohnanpassungen besteht. Hier sollte mit Blick auf neue Versorgungsmodelle in Regionen mit einer ärztlichen Unterversorgung dringend über eine Erweiterung des EBM-Vergütungsrahmens nachgedacht werden – nicht nur für Haus- sondern auch für Fachärztinnen und Fachärzte.“

Wichtig sei außerdem, zu klären, welche Aufgaben die neuen Physician Assistants (PA) im Vergleich zu dem der NäPA sinnvoll und rechtssicher übernehmen könnten. Auch wie das Aufgabenspektrum und die Finanzierung der im Koalitionsvertrag skizzierten „Community Health Nurse” sowie das Angebot eines Gesundheitskiosks umgesetzt werden soll, sei noch „völlig offen”. „Hier sehen wir noch sehr viel Abstimmungs- und Diskussionsbedarf”, betont von Stillfried.

Anzeigen

Neues für Ihre Praxis

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.