Video der Bauhaus-Universität in Weimar

Das passiert wirklich, wenn wir husten!

Forscher der Bauhaus-Uni in Weimar haben ein Kurzvideo erstellt, in dem unterschiedliche Atem- und Hustmethoden dargestellt werden. Ergebnis: Es gibt keinen 100-prozentigen Schutz vor einer Tröpfcheninfektion.

Beim Husten ohne Schutz vor dem Mund wird deutlich, wie stark sich die Atemluft im Raum ausbreitet. Adobe Stock_metamorworks

Was passiert, wenn wir husten? – diese Frage stellte sich das Team um Prof. Conrad Völker, Leiter der Professur Bauphysik. Mithilfe eines Schlierenspiegels machen die Forscher sichtbar, was dem menschlichen Auge normalerweise verborgen bleibt und womit sich vor der Corona-Krise vermutlich nur wenige Menschen beschäftigt haben: Kleinste Luftströmungen im Raum „erzählen“ die Geschichte eines Hustens oder Niesens bis ins kleinste Tröpfchen.

So stark breitet sich ohne Schutz die Atemluft im Raum aus

In dem knapp einminütigen Video sieht man das Profil eines Mannes. Zuerst atmet er normal, am Ende hustet er stark. Zuerst ohne Schutzvorkehrungen, dann hält er sich die Hand vor den Mund, hustet in die Armbeuge und schließlich in verschiedene Atemschutzmasken. „Besonders beim Husten ohne Schutz vor dem Mund wird deutlich, wie stark sich die Atemluft im Raum ausbreitet“, erklärt Völker.

Der Film belegt, warum wir die Verhaltensempfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zum Schutz vor dem Coronavirus einhalten sollten. „Am besten mit der Armbeuge, auch um die Hände sauber zu halten und mögliche Viren oder andere Krankheitserreger nicht über Körperkontakt oder Oberflächen weiterzutragen“, erläutert Völker. Das Tragen von Atemschutzmasken führe zwar eine deutliche Verbesserung her, aber auch bei ihrem Einsatz gebe es keinen hundertprozentigen Schutz vor einer Tröpfcheninfektion.

Normalerweise misst ein Schlierenspiegel das Raumklima

Warum ausgerechnet Bauphysiker sich plötzlich mit den Folgen des menschlichen Hustens beschäftigen, erklärt sich so: In dem Video wurde das Schlierenverfahren zur Visualisierung von Raumluftströmungen eingesetzt. Ein Schlierenspiegel ist in der Lage, selbst kleinste Luftströmungen sichtbar zu machen. Normalerweise wird er an der Bauhaus-Uni Weimar für Forschungen über den Einfluss des Raumklimas auf den menschlichen Körper eingesetzt. Weltweit existieren derzeit nur vier Großschlieren-Systeme.

Das Prinzip ist vergleichbar jenem einer überhitzten Straße im Sommer, wenn die Luft über dem Asphalt flimmert. Wie diese Luft hat auch die warme, feuchte menschliche Atemluft eine andere Dichte als die kühlere Raumluft. Diese Dichte-Unterschiede führen zu einer Ablenkung des Lichts, das dann als dunkle Flecken auf dem Videobild sichtbar wird. Allerdings sind diese bei Raumluftströmungen sehr gering und nicht mit dem bloßen Auge wahrnehmbar; ein Schlierenspiegel macht sie erkennbar.

Verantwortlich für das Atem- und Hustexperiment ist M. Sc. Amayu Wakoya Gena, DAAD-Stipendiat an der Bauhaus-Universität Weimar, der im Rahmen seiner Doktorarbeit das sogenannte Schlieren-Verfahren zur Visualisierung und Messung von Raumluftströmungen einsetzt.

Das neu identifizierte Coronavirus SARS-CoV-2 verursacht die "Corona virus disease 2019" (Covid-19) und ist Auslöser der COVID-19-Pandemie.

29386482927450292745129274522938649 2938650 2927454
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare