Hungerstreik

Marburger Bund solidarisiert sich mit polnischen Medizinern

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat sich mit den polnischen Ärzten solidarisch erklärt, die für bessere Arbeitsbedingungen in den Hungerstreik getreten sind - und eine Forderung an Polens Regierung formuliert.

„Die Tatsache, dass polnische Ärzte in den Hungerstreik treten müssen und ihre eigene Gesundheit gefährden, um auf ihre berechtigten Forderungen aufmerksam zu machen, zeigt eindringlich, wie schwierig ihre Situation geworden ist", wird Dr. Andreas Botzlar, 2. Vorsitzender des Marburger Bundes in einer Mitteilung zitiert. Grundvoraussetzungen für ein leistungsfähiges Gesundheitssystem seien gute Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten, heißt es weiter, und: „Wir fordern die polnische Regierung auf, die notwendigen finanziellen Mittel bereitzustellen, denn Gesundheitsversorgung ist ein Menschenrecht“.

Indes verschärft sich die Situation in Polen Berichten zufolge weiter. Gegen schlechte Arbeitsbedingungen wird nicht mehr nur in Warschau protestiert, sondern auch in Klinken in Krakau, Lodz, Stettin, Breslau und Danzig berichten verschiedene Medien unter Berufung auf die polnische Vereinigung der Nachwuchsärzte. Gleichzeitig hätten Mediziner in der Region um Krakau gestern als Solidaritätsbekundung die Protestaktion „Tag ohne Arzt“ durchgeführt, an dem sie ihre Arbeit auf die Behandlung von Notfällen beschränkten.

22777892259770225977122597722277790 2277791 2259775
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare