Erster Patientenfall in den USA

Staublunge durch Dampfen

In Kalifornien ist eine Frau, die regelmäßig E-Zigaretten geraucht hat, an einer interstitiellen Riesenzell-Pneumonie erkrankt, die auf freigesetzte Schwermetallen wie Kobalt aus der Heizspirale des Dampfgeräts zurückgeht.

Interstitielle Riesenzellpneumonie verursacht durch die Kobaltexposition durch E-Zigaretten: Den Forschern zufolge ist dies der erste bekannte Fall, bei dem die auch als "Staublunge" bekannte Lungenerkrankung mit Vaping in Verbindung gebracht wird. Adobe Stock_Babschnae

Die Lunge der 49-Jährigen zeigte ein charakteristisches Schädigungsmuster in Form von Vernarbungen ("Pleuraschwielen"), wie sie in der Regel typischerweise bei Metallarbeitern diagnostiziert werden, die mit Kobalt oder Wolfram in Berührung kommen – beispielsweise beim Schärfen von Werkzeugen, beim Polieren von Diamanten oder bei der Herstellung von Zahnersatz.

Über den Fall berichten Kirk Jones, klinischer Professor für Pathologie, und Rupal Shah, Assistenzprofessor für Medizin in der Abteilung für Lungen-, Intensiv-, Allergie- und Schlafmedizin, von der University of California in San Francisco, USA, in der aktuellen Ausgabe des European Respiratory Journal.

Bei ihnen stellte sich die zuvor gesunde Patientin demnach mit progressiver Kurzatmigkeit bei körperlicher Anstrengung vor, verbunden mit einem nicht produktiven Husten und Giemen. Sie hatte in jungen Jahren geraucht und konsumierte seit sechs Monaten mit Cannabis versetzte E-Zigaretten.

Freigesetzt wurden Kobalt, Nickel, Aluminium, Mangan, Blei und Chrom

Diagnostiziert wurde von Jones und Shae eine interstitielle Riesenzellpneumonie. Im Dampf der untersuchten E-Zigarette wurden freigesetztes Kobalt, sowie auch Nickel, Aluminium, Mangan, Blei und Chrom festgestellt. Den Autoren zufolge spricht alles dafür, dass das Kobalt aus der E-Zigarette die Ursache für die Erkrankung der Patientin ist. Jones: "Diese Patientin hatte keine bekannte Exposition gegenüber Hartmetall, daher haben wir die Verwendung einer E-Zigarette als mögliche Ursache identifiziert."

Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Metalle von den Heizschlangen in den Dampfgeräten stammen und nicht von einer bestimmten Art der Wiederbefüllung. Ihnen zufolge ist dies der erste bekannte Fall, bei dem die auch als "Staublunge" bekannte Lungenerkrankung mit Vaping in Verbindung gebracht wurde.

Die Entzündung ist erst dann sichtbar, wenn die Narben irreversibel sind

Zwar wird es ihrer Einschätzung nach nur in in seltenen Fällen zu einer solchen Reaktion nach einer Kobalt-Exposition durch den Konsum von E-Zigaretten kommen, doch sei die durch das Hartmetall verursachte Entzündung grundsätzlich erst dann sichtbar, wenn die Narben irreversibel sind.

Jones: "Menschen, die dampfen, suchen oft nach einer sichereren Alternative zum Rauchen. Als Lungenarzt ist es jedoch unsere Aufgabe, die Substanzen zu bewerten, die über die Lunge eingeatmet werden, insbesondere jene, die unsere Abwehrmechanismen überwinden können wie diese ultrafeinen Nebel."

"E-Zigaretten können evidenzbasierte Instrumente zur Raucherentwöhnung niemals ersetzen!"

Jørgen Vestbo, Professor für Atemwegsmedizin an der Universität von Manchester, Großbritannien, schreibt in dem entsprechenden Leitartikel im European Respiratory Journal: "Die Erforschung von E-Zigaretten ist noch immer weniger entwickelt als die des Rauchens. Es gibt jedoch eine Reihe neuer Studien, die belegen, dass Vaping-Effekte auftreten. Darüber hinaus sehen wir jetzt Patienten mit der Diagnose einer akuten dampfbedingten Lungenerkrankung."

Sein Fazit zum Dampfen als angebliche Alternative zu herkömmlichen Zigaretten: "E-Zigaretten sind gesundheitsschädlich, verursachen Nikotinsucht und können evidenzbasierte Instrumente zur Raucherentwöhnung niemals ersetzen. Sowohl die Ärzteschaft als auch die Öffentlichkeit sollten sich über eine neue Welle von Lungenerkrankungen Sorgen machen, die durch ein Produkt verursacht werden, das durch die Tabakindustrie stark beworben wird. "

27074892705928270592927059302707490 2707491 2705932
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare