Umfrage des Verbandes Healthcare Frauen

"Digital Leadership ist noch eher Wunsch als Wirklichkeit"

Der Healthcare Frauen e.V. (HCF) hat die nach eigenen Angaben erste branchenweite Online-Befragung zum Stand der Digitalisierung im Healthcare-Bereich durchgeführt. Ergebnis: Es bestehen noch große Lücken.

Arbeit 4.0.? Unter den Top 5 der Führungskompetenzen, die derzeit in den Chefetagen vorhanden sind, finden sich laut Umfrage fast nur althergebrachte, Ein Kulturwandel in der Gesundheitsbranche ist somit noch nicht in Sicht. Adobe Stock_ Konstantin Hermann

Erstmals wurden auf Initiative der HCF bundesweit weibliche und männliche Führungskräfte der ersten und zweiten Führungsebene aus der Gesundheitsbranche zu den Auswirkungen der Digitalisierung befragt. Im Fokus standen dabei digitale Kompetenzen von Mitarbeitern und Führungskräften, die Digitalisierung in Unternehmen, die damit verbundenen Herausforderungen für Führungskräfte sowie die Veränderungen der Unternehmenskultur. "Noch deuten die Ergebnisse keinen Kulturwandel in der Gesundheitsindustrie und bei ihren Dienstleistern an", bilanziert der HCF.

Fast nur althergebrachte Führungskompetenzen in den Chefetagen

Zwischen Einschätzung und Beherrschung der fortschreitenden Digitalisierung klaffe derzeit noch eine große Lücke: Obwohl mehr als die Hälfte der Führungskräfte in der Gesundheitsbrache die Digitalisierung als positiv bewerte, knapp ein Viertel sogar als sehr positiv, stufe die Mehrheit der befragten Männer und Frauen gleichzeitig neue durch die Digitalisierung gefragte Kompetenzen wie die IT-/Online-Kompetenz, Kritikfähigkeit, Vernetzungsfähigkeit, Agilität oder disruptives Denkenals eher unwichtige Führungskompetenz im unteren Drittel ein. Das zeigen die ersten Ergebnisse zum Digital Leadership als Teil des Digitalen Healthcare Index 2019.

Unter den Top 5 der Führungskompetenzen, die derzeit in den Chefetagen vorhanden sind, finden sich demzufolge fast nur althergebrachte. Befragt nach den Kompetenzen, in denen sich die Leader gerne weiterentwickeln würden, zählen dagegen vier von fünf zur neuen, digitalen Führungskultur.

Führungskräfte müssen Dinge bewerten, für die es noch keine Entscheidungshilfen gibt!

Mehr als ein Drittel (65 Prozent) der Befragten gab zudem an, dass sie den Handlungsdruck durch die digitale Transformation als hoch bis sehr hoch empfinden.

Das Zusammenwirken von Technologie und menschlichem Verhalten birgt dem Verband zufolge eine Reihe neuer Risiken, die mitunter zu Verunsicherungen führen. Hinzu komme, dass Führungskräfte Dinge bewerten müssten, für die es noch keine Entscheidungshilfen gibt. Die Digitalisierung erforderre mehr denn je ein verantwortungsbewusstes Leadership.

Gemessen an den Studienergebnissen müssten die Unternehmen für eine erfolgreiche Transformation besonders am sozialen Miteinander und an der Bewältigung der Komplexität arbeiten, betont der HCF. Die persönlichen Herausforderungen liegen demnach vor allem in der Neuausrichtung der Unternehmensstrategie, einer veränderten Unternehmenskultur und der eigenen Führungsqualität. Gerade an den Führungsstil und die Flexibilität stelle die Digitalisierung besondere Anforderungen.

Hintergrund zur Umfrage

An der ersten Befragungsrunde der Studie, die insgesamt über einen Zeitraum von fünf Jahren den Status quo der digitalen Transformation und die damit einhergehenden Veränderungen im HealthcareBereich ermittelt, nahmen im Mai 2019 insgesamt 110 Führungskräfte aus dem Gesundheitswesen teil. Zwei Drittel waren weiblich, knapp die Hälfte (48 Prozent) gehörte dem Top-Management an. Die Befragungen für den Digitalen Healthcare Index werden jährlich bis einschließlich 2023 durchgeführt.

Healthcare Frauen e.V.

Der HCF ist ein 2007 gegründetes Netzwerk von Managerinnen im deutschsprachigen Gesundheitswesen. Besonderes Anliegen ist es, den weiblichen Nachwuchs für Führungspositionen zu ermutigen und auf dem Weg dorthin zu unterstützen.

18842921878034187803018780311884293 1884294 1878032
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare