Aufruf

Zahnärzte für Einsätze in China und Togo gesucht

Zahnärzte, die 2016 gern noch karitativ Menschen im Ausland behandeln wollen, können sich an die "Stiftung Zahnärzte ohne Grenzen" wenden.

Im Rahmen des Pioniereinsatzes in China im Frühjahr 2016 haben die Teilnehmer der Stiftung Zahnärzte ohne Grenzen auch einen Prophylaxetag mit Schülern vor Ort durchgeführt. DWLF

Die "Stiftung Zahnärzte ohne Grenzen" (engl. Dentists without Limits Foundation - kurz DWLF) sucht Zahnärzte, die sich in China karitativ betätigen möchten. Die Hilfe ist für die Patienten kostenlos.

Die 4er Gruppen (vorzugsweise eingespielte Praxisteams) arbeiten ab September 2016 von Anshan aus mit mobilen Zahnkliniken, welche sich bereits in der Region befinden. Die Unterbringung sei günstig und einheimische Helfer und Dolmetscher würden die Arbeit begleiten, heißt es von Seiten der Organisation.

Auch für Hilfseinsatz in Togo werden Helfer gesucht

Außerdem wurde ein Memorandum of Understanding zwischen DWLF und der Regierung in Aného, in Togo, unterzeichnet, berichtet die Hilfsorganisation. Damit böte sich für Interessierte dort ein weiteres karitatives Betätigungsfeld.

DWLF will helfen, Standards für eine Basiszahnmedizin einzuführen. Die gemischten 4er-Gruppen (vorzugsweise eingespielte Praxisteams) arbeiten ab September 2016 von Aného aus mit mobilen Zahnkliniken. Ein einheimischer Zahnarzt würde die Arbeit begleiten, heißt es.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse per E-Mail an info@dwlf.org

Westafrika: Tausende Menschen auf der Flucht

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller ist gerade von einer einwöchigen Afrika-Reise zurückgekehrt. Müller: "Wir haben gemeinsam die Verantwortung dafür zu sorgen, dass nicht tausende Menschen die lebensgefährliche Flucht durch die Sahara und über das Mittelmeer versuchen. Gemeinsam mit unseren afrikanischen Partnern müssen wir mehr in Schule, Ausbildung und Beschäftigung der jungen afrikanischen Generation investieren. Wenn wir die Probleme nicht vor Ort lösen, kommen die Probleme zu uns."

Unter anderem hat sich Müller im Niger ein Bild von der Flüchtlingssituation in der Wüstenstadt Agadez gemacht. 90 Prozent der Flüchtlinge aus West- und Zentralafrika – im vergangenen Jahr 120.000 Menschen – passieren die Stadt auf ihrer Fluchtroute weiter durch die Sahara nach Libyen, um über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen. Durch neue EU-Programme soll es gelingen, für Flüchtlinge Beratungs- und Rückkehrangebote in ihre Heimatländer bereitzustellen.

"Bei den Ursachen der Flüchtlingsströme ansetzen."

Müller: "Die Weltgemeinschaft muss bei ihrer Arbeit noch tiefer als bisher an den Ursachen der Flüchtlingsströme in Afrika ansetzen. Dazu gehört neben dem Klimawandel und den daraus entstehenden Hungerkatastrophen die faire Teilhabe der Menschen auf dem afrikanischen Kontinent an ihren Ressourcen. Wir können unseren Wohlstand nicht weiter auf Kosten von Menschen leben, die in Minen oder auf Plantagen ausgebeutet werden. Nur wenn wir zu einem fairen Ausgleich kommen, werden auch die Menschen in Afrika Chancen auf ein besseres Leben haben."

Neben der deutschen Unterstützung in den Bereichen erneuerbare Energien, beruflicher Ausbildung, Landwirtschaft und Gesundheit standen auch die Themen Korruptionsbekämpfung und Aufbau von eigenen Staatsfinanzen auf der Agenda der Reise.


 

32240343207625320762632076273224035 3224036 3207629
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen