Reaktion auf die Studie der Bertelsmann Stiftung

Sachverständigenrat fordert ebenfalls Schließung von Krankenhäusern

Der Sachverständigenrat (SVR) stützt die Bertelsmann Stiftung: Er hält die Schließung von Krankenhäusern ebenfalls für sinnvoll und hat seine Forderung nach einer Neuordnung der Krankenhauslandschaft bekräftigt.

"Umwandlungen und Schließungen von nicht bedarfsnotwendigen Kliniken sind im Interesse besserer Versorgungsqualität sinnvoll". Der Sachverständigenrat stellt sich hinter die Bertelsmann-Stiftung, die in einer Studie zu dem Ergebnis kam, dass eine Reduzierung der Kliniken um die Hälfte die Qualität der Versorgung verbesern würde. Adobe Stock_Gorodenkoff

Die Studie, die das Berliner IGES Institut im Auftrag der Bertelsmann Stiftung erstellt hat, kommt zu dem Ergebnis, dass es in Deutschland zu viele Krankenhäuser gibt: Eine Verringerung der Klinikanzahl von aktuell knapp 1.400 auf deutlich unter 600 Häuser würde die Qualität der Versorgung für Patienten verbessern und bestehende Engpässe bei Ärzten und Pflegepersonal mildern.

Bertelsmann Stiftung zur Krankenhauslandschaft

In Deutschland gibt es zu viele Kliniken. Eine Reduzierung ihrer Anzahl würde zu einer besseren medizinischen Versorgung der Patienten führen. Das ergab eine Studie im Auftrag der Bertelsmann Stiftung.

mehr
Der Sachverständigenratsvorsitzende Prof. Dr. Ferdinand Gerlach verwies nun auf das SVR-Gutachten von 2018, das auch eine umfassende Analyse der Krankenhausversorgung enthält und die Bertelsmann-Studie stützt.

"Das Krankenhaus um die Ecke ist nicht automatisch das bestgeeignete!"

Gerlach: "Das Krankenhaus um die Ecke ist nicht automatisch das bestgeeignete. Auch wenn die Wege sich etwas verlängern, sind die Ergebnisse nicht selten besser. Vor allem in heute überversorgten Ballungsgebieten könnte durch die Konzentration auf leistungsstarke, gut ausgestattete Krankenhausabteilungen den Patientinnen und Patienten eine noch höhere Qualität angeboten werden. Wir haben uns bewusst nicht auf Zahlen festgelegt, aber Umwandlungen und Schließungen von nicht bedarfsnotwendigen Kliniken sind im Interesse besserer Versorgungsqualität sinnvoll."

Man sollte stärker auf die Schließung ganzer Krankenhäuser in überversorgten Regionen abzielen!

Der stellvertretende Ratsvorsitzende, Gesundheitsökonom Prof. Dr. Wolfgang Greiner, ergänzte, dass die Zahl der Krankenhausbetten im europäischen Vergleich in Deutschland sehr hoch sind, nicht zuletzt in Ballungsgebieten. Viele Leistungen könnten auch ambulant erbracht werden, meinte er. Er sieht auch die Bundespolitik am Zug: "Mit dem sogenannten Strukturfonds hat der Gesetzgeber ein sinnvolles Instrument für den Kapazitätsabbau geschaffen. Der Fonds unterstützt die Umwandlung und Schließung von Kliniken. Er sollte finanziell gestärkt werden und stärker auf die Schließung ganzer Krankenhäuser in überversorgten Regionen wie zum Beispiel manchen Großstädten abzielen."

Reaktionen auf die Bertelsmann-Studie zu Krankenhausschließungen

Die Wogen schlagen hoch: Zur kürzlich veröffentlichten Studie der Bertelsmann-Stiftung mit der Forderung nach einer drastischen Reduzierung von Krankenhäusern gibt es zum Teil heftige Reaktionen.

mehr

Hintergrund

Der Rat hatte 2018 in seinem Gutachten empfohlen, für den Krankenhaussektor - neben der Reform der Krankenhausplanung und einer Stärkung des Strukturfonds - auch Reformen der Investitions- und Betriebskostenfinanzierung der Kliniken einzuleiten. Ein weiterer Fokus liegt auf einer stärker bundeslandübergreifenden Planung. Der Rat empfahl in dem Gutachten auch, die Planung der Krankenhäuser stärker zusammen mit der Planung der niedergelassenen Ärzte durchzuführen und sie zu einer leistungsorientierten Planung weiterzuentwickeln, die bestimmte Behandlungen plant und weniger die Bettenzahl.

21756502161641216164221616432172623 2172624 2161646
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare