VdZÄ-Dentista - Dr. Kerstin Finger im Interview

"Wir wollen uns aktiv einbringen!"

In Nordrhein konnten die Listen unter dem "Verband der ZahnÄrztinnen (VdZÄ)" auf Anhieb 18 von 121 und in Westfalen-Lippe 7 von 108 Plätzen in den jeweiligen Zahnärzteparlamenten erringen. Jetzt hört man, dass es den Verband gar nicht mehr gibt –zumindest nicht unter diesem Namen. Was ist passiert?

"Wir wollen aktiv zukunftsfähige Formen der freiberuflichen Berufsausübung mitentwickeln und dabei, wie bereits auch schon geschehen, die gesetzlichen Vorgaben wie zum Beispiel beim Mutterschutz, sowie veränderte Lebensplanungen der jungen Kolleginnen in den Fokus nehmen", konkretisiert Dr. Kerstin Finger die Pläne des VdZÄ-Dentista. VdZÄ

adp: Zunächst einmal herzliche Glückwünsche zudiesem hervorragenden Ergebnis, Frau Kollegin Finger! Dabei schließt sich direkt die Frage an: Wer hat denn eigentlich kandidiert bei den Wahlen?

Dr. Kerstin Finger, Vizepräsidentin Standespolitik des VdZÄ-Dentista: Danke für die Glückwünsche! Zum Zeitpunkt der Aufstellung der Wahllisten gab es den VDZÄ e.V. in der Tat nicht mehr. Ende Mai 2019 hatte die Mitgliederversammlung in Karlsruhe die Auflösung desselben beschlossen, weil es ein Zusammengehen mit dem Dentista e.V. geben sollte. Beide Verbände waren sich darüber einig, und es wurden die entsprechenden Beschlüsse gefasst.

Ein dritter Teil ging den gleichen Weg, und zwar der wissenschaftliche Verband „Gender dentistry" e.V. Diese Form des Zusammengehens war als der juristisch einfachste und am schnellsten zu realisierende Weg favorisiert worden. Es gab einen neuen Namen, eine neue Satzung, die entsprechenden Veröffentlichungen und von Seiten des neuen Verbandes die Inangriffnahme der üblichen notariellen Schritte zum Registereintrag. Seinerzeit wurde Frau Dr. Anke Klas als Präsidentin des Gesamtverbandes gewählt.

Wie ist denn heute der Stand der Dinge? Nach den vorliegenden Verlautbarungen gibt es ja neben dem neuen Namen für den Verband auch eine neue Führung?

Der VDZÄ befindet sich nunmehr in Liquidation und die ehemalige Präsidentin Frau Dr. Klas ist nicht mehr Mitglied dieses Vereins. Unterdessen ist sie übrigens auch vom Vorsitz des neuen Gesamtverbandes zurückgetreten. Der neue, vereinigte „Verband der Zahnärztinnen – Dentista e.V.“ ist noch in Gründung, weil der Registereintrag noch nicht vollzogen werden konnte. Präsidentin des neuen Verbandes ist Dr. Susanne Fath. Sie wurde auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 20. Dezember 2019 in Berlin mit großer Mehrheit gewählt, nachdem sie schon in den Wochen vorher kommissarisch als Präsidentin tätig war.

Wer sind denn die weiteren Vorstandsmitglieder des „Verbandes der Zahnärztinnen – Dentista e.V.“?

Frau PD Dr. Christiane Gleissner, Dr. Kathleen Menzel, Doris Hoy Sauer und als Beisitzer Dr. Friederike Belok, Dr. Juliane von Hoyningen-Hüne, Martina Werner, Rebecca Otto und Irina Hahn.

Welches sind Ihre wichtigsten Ziele?

Unser Hauptziel ist, die Partizipation der Zahnärztinnen in allen Belangen der Berufsausübung zu erreichen. Dabei geht es nicht nur um eine quantitative Beteiligung, wie sie in der täglichen Praxis bereits eingezogen ist, sondern auch um eine qualitativ hoch kompetente Arbeit in der Standespolitik, sowie Forschung und Lehre. Wir wollen aktiv zukunftsfähige Formen der freiberuflichen Berufsausübung mitentwickeln und dabei, wie bereits auch schon geschehen, die gesetzlichen Vorgaben wie zum Beispiel beim Mutterschutz, sowie veränderte Lebensplanungen der jungen Kolleginnen in den Fokus nehmen.

Sowohl in Nordrhein als auch in Westfalen-Lippe finden im Februar die konstituierenden Sitzungen der Kammerversammlungen für die Legislaturperiode 2020 bis 2024 statt. Sind denn die Delegierten, die unter dem Listennamen „Verband der ZahnÄrztinnen (VdZÄ)“gewählt wurden, auch Mitglieder des „Verbandes der Zahnärztinnen –Dentista e.V.“? Es geht dabei ja auch um die Frage einer Fraktionsbildung.

Nein, es sind bei Weitem nicht alle Listenkandidatinnen auch Mitglied in unserem Verband. Dies schlug sich auch in den entsprechenden Wahlprogrammen nieder, die nur bedingt mit dem „Verband der Zahnärztinnen – Dentista e.v.“ abgestimmt waren. Während die Kolleginnen in Westfalen-Lippe sich eng mit dem Vorstand abgestimmt haben, sind die Damen in Nordrhein einen eigenen Weg gegangen.

Herzlichen Dank für das informative Gespräch, Frau Kollegin Finger. Ich glaube, wir dürfen uns auf ein in jeder Hinsicht spannendes Jahr 2020 freuen.

Die Fragen für adp®-medien stellte Dr. med. dent. Dirk Erdmann. Das Interview wurde auf adp am 17. Januar 2020 online veröffentlicht. Wir danken Dirk Erdmann für die Veröffentlichungsgenehmigung auf zm-online!

29262532901809290181029018112926254 2926255 2901814
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare