Kariestherapie bald überflüssig?

Aspirin kann Karies reparieren

Aspirin kann die Auswirkungen von Karies umkehren. Forscher der Queen's University Belfast haben herausgefunden, dass Aspirin die Funktion der dentalen Stammzellen fördert und so die Selbstreparatur des Zahns unterstützt.

Fotolia - sebra

Ein Ergebnis, das drastisch die Notwendigkeit einer der häufigsten Behandlungen reduzieren könnte. Allein in England zahlt der Nationale Gesundheitsdienst (NHS) jährlich etwa sieben Millionen Füllungen.

Aspirin verbessert Regeneration der geschädigten Zahnstruktur

Forscher führten Ergebnisse aus der Genomik und der Bioinformatik zusammen, um Aspirin als das Medikament zu identifizieren, das Stammzellen im Zahn stimuliert und dadurch die Regeneration der geschädigten Zahnstruktur verbessert. Die Behandlung dentaler Stammzellen mit niedrig dosiertem Aspirin erhöht den Wissenschaftlern zufolge die Remineralisierung und die Aktivität der für die Dentinbildung beteiligten Gene signifikant.

Indem Aspirin die natürliche Zahnreparatur fördert und zugleich entzündungshemmende und schmerzlindernden Auswirkungen besitzt, könnte das Medikament demnach eine neue Lösung bei der Bekämpfung von Zahnnervenentzündungen und Schmerzen sein.

"Ich sehe großes Potenzial, dass unser Ansatz eine der größten zahnmedizinischen Herausforderungen birgt, denen wir gegenüberstehen“, sagt Studienleiter Dr. Ikhlas el-Karim. „Unsere anfänglichen Forschungsergebnisse im Labor deuten darauf hin, dass die Verwendung von Aspirin - ein lizensiertes und gut untersuchtes Medikament - eine sofortige innovative Lösung bieten könnte, die es unseren Zähnen ermöglicht, sich selbst zu reparieren. "

"Eine der größten zahnmedizinischen Herausforderungen"

Karies ist die häufigste Zahnkrankheit weltweit und stellt eine große finanzielle Belastung für den NHS dar. Diese Belastung des Systems ist ein großes Problem, insbesondere in Nordirland, das die höchste Kariesprävalenz in Großbritannien hat.

"In einem nächsten Schritt werden wir die Arzneimittelwirksamkeit in einer klinischen Studie testen. Dieser neuartige Ansatz konnte nicht nur langfristig das Überleben der Zähne erhöhen, sondern auch zu großen Einsparungen für den  NHS und andere Gesundheitssysteme weltweit führen", sagte el-Karim.

Die Forschungsergebnisse wurden am 7. September auf dem jährlichen Meeting der British Society for Oral and Dental Research in Plymouth, Großbritannien, vorgestellt.

3862945273452704527140430 42979 46170
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare