Ein Fallbericht

Herpes als orale Manifestation von COVID-19?

Aktuell häufen sich Berichte, wonach sich ein Zusammenhang zwischen dem Virus und oralen Manifestationen abzeichnet. In einem kürzlich publizierten Patientenfall berichten Forscher über eine Gingivotomatitis herpetica bei einem an COVID-19 erkrankten Teenager.

Die Autoren fanden im Januar 2021 bereits über 1.300 Artikel, die einen möglichen Zusammenhang von COVID-19 und oralen Manifestationen aufzeigen. Unklar bleibt aber, ob eine direkte Auslösung oraler Erkrankungen durch SARS-CoV-2 möglich ist. Adobe Stock_ LoloStock

Der 15-jährige Patient stellte sich im August 2020 mit erhöhter Temperatur und Husten in der Notaufnahme eines Krankenhauses vor. Bei der Untersuchung wurde eine Körpertemperatur von 37,5 Grad und eine Sauerstoffsättigung von 95 Prozent festgestellt.

Anamnestisch berichtete der Patient über eine psychische Erkrankung. Bei Verdacht auf COVID-19 empfahl der Arzt Azithromyzin 500 mg, Dipyrone 500 mg, Ivermectin 6 mg und Prednisolon 20 mg für insgesamt fünf Tage und entließ den Patienten schließlich in häusliche Quarantäne. Der Verdacht auf COVID-19 konnte durch den PCR-Abstrich einige Tage später bestätigt werden.

Über 1.300 Artikel zu Zusammenhang von COVID-19 und oralen Manifestationen

Eine Wiedervorstellung im Krankenhaus erfolgte fünf Tage nach der Erstvorstellung. Der junge Mann klagte nun über eine schmerzhaft gerötete Gingiva. Klinisch zeigten sich erythematöse Bereiche sowie multiple Bläschen. Die Ärzte diagnostizierten eine Gingivostomatitis herpetica und entließen den Patienten mit der Einnahmeempfehlung von Acyclovir 400 mg für sieben Tage sowie einer Chlorhexidin Mundspüllösung 3-mal täglich.

Zeitgleich mit dem vollständigen Verschwinden der COVID-19-Symptome 14 Tage nach Erstvorstellung kam es auch zu einem Abklingen der oralen Symptomatik. In den darauffolgenden fünf Monaten zeigte der Patient kein Zeichen einer Reaktivierung.

Die Autoren fanden zum Zeitpunkt der Literaturrecherche im Januar 2021 bereits über 1.300 Artikel, die einen möglichen Zusammenhang von COVID-19 und oralen Manifestationen wie Blasen, Erosionen oder Ulcera vorwiegend an Gaumen, Zunge und Lippe aufgriffen.

These: Die Herpesinfektion wurde durch COVID-19 exazerbiert

Sie stellen in dem vorliegenden Fall die These auf, dass die Herpesinfektion durch COVID-19 exazerbiert wurde. Verantwortlich hierfür machen sie durch einen sogenannten „Zytokinsturm“ ausgelöste überschießende Entzündungsreaktion bei gleichzeitig fehlender Immunkompetenz des Körpers als prädisponierende Faktoren für sekundäre Erkrankungen.

Unklar bleibt indes, ob eine direkte Auslösung oraler Erkrankungen durch SARS-CoV-2 möglich ist. Es gab zum Zeitpunkt der Recherche laut der Autoren lediglich zwei Studien, die einen solchen Zusammenhang herstellen konnten. In den beschriebenen Arbeiten konnten im Serum keine Herpes simplex-Antikörper nachgewiesen werden.

Quelle: da Mota Santana LA, Pinho JNA, de Oliveira EM, Lessa AFN, Trento CL. Herpetic gingivostomatitis in a patient with COVID-19: Is this mutual relationship possible? Oral Surg. 2021 Mar 8:10.1111/ors.12609. doi: 10.1111/ors.12609. Epub ahead of print. PMID: 33821169; PMCID: PMC8013745.

68569976842621684262468426256854998 6854999 6842628
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare