Pilotprojekt "Zahnarztpraxis der Zukunft"

apoBank und ZA vermieten schlüsselfertige Zahnarztpraxis

Mitte Sommer ist es soweit: Dann wird eine junge Zahnärztin als Mieterin in einer komplett eingerichteten Praxis arbeiten, die ihr die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) und die Zahnärztliche Abrechnungsgenossenschaft (ZA eG) in Düsseldorf-Lörick schlüsselfertig zur Verfügung stellen.

Im Sommer 2019 soll die erste Zahnpraxis dieser Art mit sechs Behandlungseinheiten inklusive Prophylaxe im Düsseldorfer Stadtteil Lörick eröffnet werden. Adobe Stock_ naypong

Die apoBank und die ZA eG in Düsseldorf haben in der Ende 2018 gegründeten Tochtergesellschaft "Zahnpraxis der Zukunft" (ZPdZ) ein Modell für eine Zahnarztpraxis entwickelt, in der junge Zahnärzte die Arbeit in der Selbstständigkeit ohne hohen Investitionsaufwand ausprobieren können.

Der Zahnarzt kann schlüsselfertige Räumlichkeiten anmieten

Das Konzept, das heute in Düsseldorf vorgestellt wurde, sieht vor, als Zahnarzt schlüsselfertige Räumlichkeiten, digital in der Ausstattung und den Prozessabläufen, anzumieten. Es besteht die Option, administrative Dienstleistungen wie etwa Abrechnung, Teamschulungen oder IT-Leistungen hinzuzukaufen.

Niederlassung und Abgabe auf die softe Tour

Im Sommer 2019 soll die erste Zahnpraxis dieser Art mit sechs Behandlungseinheiten inklusive Prophylaxe im Düsseldorfer Stadtteil Lörick eröffnet werden. Angesichts des Trends, dass jüngere Zahnärzte immer mehr in Verbünden arbeiten wollen, während es älteren Zahnmedizinern immer weniger gelingt, ihre Räumlichkeiten an den Nachwuchs zu veräußern, müsse man "Zahnpraxis neu denken", sagte Daniel Zehnich, Leiter des Bereichs Gesundheitsmärkte und Gesundheitspolitik bei der apoBank. Mit dieser Modellpraxis ZPdZ habe man einen Prototyp geschaffen, der helfen könne, die Zukunft zu gestalten.

Mit dem Zukauf von Dienstleistungen könnten etwa jüngere Zahnärzte, die bislang in Anstellung gearbeitet haben, sich mit ihrer Zulassung ganz auf die Arbeit mit den Patienten konzentrieren und die Administration einer Praxis auslagern. In dieser Testphase könnten sie in Ruhe überlegen, ob sie sich nicht doch niederlassen möchten. Auch hierbei unterstützt das Projekt, etwa in Form von Coaching in den Bereichen BWL oder Führungsstil.

 

Das ZvO-Pilotprojekt in Westfalen-Lippe

In Westfalen-Lippe gibt es seit Herbst 2018 mit der Genossenschaft Zahnarztpraxis vor Ort (ZvO) ebenfalls ein Pilotprojekt, um dort die zahnmedizinische Versorgungslandschaft zukunftsfest zu machen. Hierbei werden von der Genossenschaft einzelne Praxen ausgestattet, je Standort gründet die ZvO ein Z-MVZ, in der sich Kollegen anstellen lassen können.

Auch hier ist geplant, dass ein Expertenteam der Genossenschaft die angestellten Zahnärzte und Mitarbeiter fachlich begleiten wird. Das betrifft etwa Fallplanungen, Kommunikation, fachliches Know-how und Teambuilding.

Wer sich als (zunächst) über das ZvO-MVZ angestellter Zahnarzt auf die eigene Niederlassung vorbereiten will, wird unterstützt. „Die Zusammenarbeit ist so angelegt, dass angestellte Kollegen „ihre“ Praxis später übernehmen oder sich selbst an einem anderen Standort niederlassen können“ so Dr. Wilfried Beckmann, einer der Gründer von ZvO gegenüber den zm. Finanziert wird ZvO dadurch, dass jedes Genossenschaftsmitglied Eigenkapital als Gesellschafter eingebracht hat.

Dass das Modell auch als eine Art sanfte Praxisabgabe gedacht ist, erläuterte Dr. Andreas Janke, Zahnarzt und Vorstandsvorsitzender der ZA eG. Altzahnärzte, die mittelfristig in den Ruhestand gehen möchten, zwar ein eingespieltes Praxisteam und treuen Patientenstamm haben, aber in einer veralteten Praxis arbeiten, könnten besser einen Nachfolger finden. "Hier übernimmt die ZPdZ die Praxisräume und koordiniert Umbau sowie Modernisierung", so Janke.

Altzahnärzte stehen Jungzahnärzten als Mentoren zur Seite

Die ZPdZ ist auch bei der Nachfolgersuche behilflich. Der angehende Neuchef wird in die Praxis integriert: "Die ZPdZ etabliert moderne Prozesse und digitale Lösungen, so wird die Praxis optimiert." Zudem stünden so die erfahreneren Altzahnärzte den Jungzahnärzten als Mentoren zur Seite. Ziel von ZPdZ sei es unter anderem, inhabergeführte Praxisstrukturen entgegen aktueller Industrialisierungs- und Kapitalisierungstendenzen von investorengetriebenen Z-MVZ zu fördern.

Zahnärzte-MVZ

Gut 20 Prozent der Zahnärzte sind angestellt. Welche Folgen hat für sie eigentlich die zunehmende MVZ-isierung? Der BdZA befürchtet: Wenn es hart auf hart kommt, das Ende der Freiberuflichkeit.

mehr

Genossenschaft Zahnarztpraxis vor Ort

Die neue Genossenschaft Zahnarztpraxis vor Ort eG bietet jungen Zahnärzten eine völlig neue Form der Berufsausübung – zwischen dem klassischen Angestelltenverhältnis und der Niederlassung in eigener Praxis.

mehr

20875992068333206833420683352087600 2070989 2068338
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare