Suche eingrenzen

Nachrichten


An der Universität Bielefeld hat das neue "Centre for ePublic Health Research" (CePHR) seine Arbeit aufgenommen. Dort wird erforscht, wie digitale Technologien im Gesundheitswesen erprobt und angewendet werden.

mehr

Vor dem 122. Deutschen Ärztetag in Münster

Junge Allgemeinärzte wünschen sich "elektronisches Logbuch"

Die Junge Allgemeinmedizin Deutschland (JADE) fordert den Deutschen Ärztetag in Münster auf, die Novelle der Musterweiterbildungsordnung (MWBO) mit der Einführung eines elektronischen Logbuchs abzuschließen.

mehr

Im Referentenentwurf eines Gesetzes "für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation" - kurz DVG - hat das BMG die Finanzierung von Leitlinien vorgesehen - endlich, so die AWMF.

mehr

Gleichwertigkeitsprüfungen zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse von Ärzten, Zahnärzten und Pharmazeuten sollen künftig schneller durchgeführt werden, so die Bundesregierung zu einer Kleiner Anfrage der FDP.

mehr

Der Dortmunder Zahnärzteverein unterstützt mit 5.000 Euro das Förderprojekt "Babysprechstunde" des örtlichen Kinderschutzbundes.

mehr

MVZ, die lediglich ein Versorgungskonzept vorweisen, aber noch keinen Facharzt angestellt haben, der für die Versor­gung bereitsteht, können bei der Sitzvergabe nicht berücksichtigt werden, so das BSG.

mehr

Unter der Rufnummer 116117 bieten die KVen eine telefonische Ersteinschätzung der Beschwerden an und vermitteln eine der Dringlichkeit angemessene ärztliche Versorgung - eine Software soll künftig dabei helfen.

mehr

Das BMG hat den Entwurf zu einem "Digitale Versorgung-Gesetz (DVG)" vorgelegt. Ein zentraler Punkt: Praxisinhabern, die nicht an die TI angebunden sind, droht ab März 2020 eine Honorarkürzung von 2,5 Prozent.

mehr

Kritik an MDK-Behandlungsfehler-Statistik

KZBV: "Bitte keine weiteren PR-Rituale!"

14.133 Fälle zu vermuteten Behandlungsfehlern hat der MDK 2018 begutachtet. In jedem vierten Fall wurde ein Fehler bestätigt. Die KZBV kritisiert die Auswertung als "schlagzeilenträchtiges PR-Ritual".

mehr

In deutschen Krankenhäusern sind Überschreitungen der Höchstarbeitszeitgrenzen an der Tagesordnung, kritisiert der Marburger Bund. Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH könnte dies nun endlich ändern.

mehr